< Zur Mobilversion wechseln >

Golden Globes: Butt Pads gibt's wirklich - Kristen Bell hatden Beweis

von

Das Charmanteste an den Golden Globes 2017 waren - neben Meryl Streeps grandioser Rede - die Backstage-Schnappschüsse der Promis. Siegern: Kristen Bell, die ihre Hinter-Push-up-Hose präsentierte.

Kristen Bell Snapchat Butt Pads Golden Globes 2017

StyleRed.(Wienerin)

Was sich die Stars und ihre Stylisten und Make-up-Artists nicht alles einfallen lassen: Da wird vor keiner Schummelei Halt gemacht, um die Promis für den Red Carpet zu perfektionieren.

In diesem Jahr ließen Drew Barrymore, Emma Stone oder Blake Lively via Social Media ihre Fans teilhaben, wie aus verschlafenen Gesichtern makellose Fotomotive werden. Den Vogel abgeschossen hat Kristen Bell, die sogar ihre Push-Up-Unterhose mit Hinter-Pads auf Snapchat zeigte.

Sympathisch, dass der Mythos von perfekten Körpern so etwas entzaubert werden soll, die Frage, warum der ganze Fake denn überhaupt nötig ist, sei trotzdem in den Raum gestellt.

Damit man aber nicht behaupten könnte, ein solcher Körper wie der von Kristen Bell wäre für normale Menschen unerreichbar: Die sogenannten "Butt Pads" gibt's online etwa bei Amazon zu kaufen.

Snapchat/kristenanniebell Kristen Bell Snapchat Butt Pads Golden Globes 2017

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen