< Zur Mobilversion wechseln >

Colette: Pariser Kult-Concept Store schließt seine Pforten

von

Die Pariser Boutique Colette ist seit 20 Jahren ein Tempel für Mode- und Avantgarde-LiebhaberInnen. Jetzt gaben die Eigentümerinnen die Schließung bekannt.

Pariser Kult-Concept Store Colette schließt seine Pforten

Modered(Wienerin)

Colette Roussaux gründete die nach ihr benannte Boutique im Jahr 1997, mittlerweile führte Tochter Sarah Andelman die Geschäfte.

Colette hatte sich schnell einen hervorragenden Ruf erarbeitet: Was bei Colette erhältlich war (und oftmals nur dort), war Trend. Immer wieder kreierten Labels eigene Kollektionen für den Pariser Concept Store, zuletzt die Schuhmarke Birkenstock. Von exklusiver Prêt-á-Porter bis zu Parfums, Büchern und Handys und der "Water Bar" im Untergeschoss: Die Auswahl bei Colette war stets einzigartig.

Berühmter Stammkunde: Karl Lagerfeld. Der Designer meinte einst über den Store: "Es ist der einzige Shop, in dem ich einkaufe, weil es dort Dinge gibt, die es sonst nirgends gibt. ... Ich kaufe Uhren, Telefone, Schmuck - wirklich alles! Sie haben dort eine Formel erfunden, die man nicht kopieren kann!"

Online-Shop bleibt möglicherweise bestehen

Ein Interessent für das dreistöckige Shop-Gebäude in der noblen Pariser Rue Saint-Honoré scheint bereits gefunden: Das Modelabel Saint Laurent überlegt dem Branchenblatt BoF zufolge eine Übernahme.

Fans von Colette bleibt noch eine Hoffnung: Noch ist unklar, ob auch der Online-Shop geschlossen wird.

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen