< Zur Mobilversion wechseln >

Cara Delevingne: "Hass auf meinen Körper"

von

Das Modelgeschäft ist kein leichtes. Das hat auch das Model feststellen müssen und beendet am Höhepunkt ihres Wirkens ihre Karriere. Schweigen möchte sie dennoch nicht. In mehreren Interviews stellt sie die Fashion Branche an den Pranger.

Cara Delevingne

ModeArnika Zinke(Wienerin)

Sie ist das bekannteste Model der Welt. Hat mit den größten und wichtigsten Firmen der Fashion-Branche zusammengearbeitet und jetzt, nach mehreren sehr erfolgreichen Jahren in der Modelwelt, hat Delevingne, zur Überraschung vieler, ihr Karriereaus verkündet.

 

"Mein Hass auf meinen Körper und mich selbst wurde schlimmer und schlimmer, weil in der Modewelt gewisse Standards erwartet werden."

 

Mit solchen Aussagen polarisierte die 23-jährige Delevingne kürzlich in einem Interview mit der britischen Times. Sie halte es als Feministin nicht mehr aus, ständig posieren zu müssen. Gerade als junges Mädchen werde man Dingen ausgesetzt, die "nicht gut seien", so Delevingne weiter.

 Catwalkpix Delevingne Chanel

Catwalkpix Delevingne Chanel



Früher Lagerfeld, jetzt Hollywood?

Einst der Liebling von Karl Lagerfeld, omnipräsent in den Medien, möchte sich das Model ab jetzt auf ihre anstehende Schauspielkarriere konzentrieren.

Was vor einigen Jahren mit einer Nebenrolle in dem Historiendrama "Anna Karenina" begann, hat ihr mittlerweile eine Hauptrolle in dem neuen Film "Papertown" (deutscher Titel "Margos Spruren") eingebracht. Im kommenden Jahr werden 6 (!) weitere Filme mit ihr abgedreht.

Ob sie sich wirklich in der Schauspielindustrie etablieren kann, wird die Zeit zeigen. Am vergangenen Sonntag sahnte sie jedenfalls bereits drei "Teen Choice Awards" ab - den für den besten Movie Breakout Star, Best Summer Movie ("Papertown") und Best Summer Movie Star ("Papertown").


Polarisiernde Aussagen

Mit ihren Kommentaren wird sie allerdings weiterhin die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Erst vor kurzem gab sie im amerikanischen Morgen-TV ein sehr umstrittenes Interview, das von den Moderatoren nach kurzer Zeit abgebrochen wurde.

Die amerikanischen Reporter hatten offensichtlich Probleme damit, Cara's britischen Humor zu verstehen und empfanden ihre Art als aufmüpfig und unhöflich.

 Screenshot Interview Delevingne

Screenshot Interview Delevingne

Hier geht's zum ganzen Interview.


Auch ihre Sexualität war lange Zeit Ziel von Spekulationen und Angriffen. Sehr oft musste sich sich in Medien für ihre Homosexualität rechtfertigen und mit Vorwürfen kämpfen, alles sei nur ein PR Gag. Dazu sagte sie einmal:

"Meine sexuelle Orientierung ist keine Phase. Sie ist wer ich bin."


Lange Krankheit

Ihr Karriereende mag vielleicht auch damit zu tun haben, dass Delevingne bereits seit Jahren unter Schuppenflechte litt, die sich aufgrund des großen Stresses, dem man als Model ausgesetzt ist, weiter verschlimmerte.


"Ich habe mich alt gefühlt und mich selbst gehasst."


Der Medienwelt wird Delevingne wahrscheinlich noch lange erhalten bleiben und auch weiter für viel Gesprächsstoff sorgen.


Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen