< Zur Mobilversion wechseln >

Sexy Time: Fünf Angewohnheiten von Paaren, die ein heißes Sexleben haben

von

So halten auch Langzeitpaare ihr Sexleben auf Trab.

Sexred.(Wienerin)

Zugegeben: mit mehreren Jahren Beziehung kommen auch mehrere Jahre Gewöhnung und meist erotische Langeweile. Für's Sexleben heißt das oft: Flaute. Doch das muss nicht immer der Fall sein! Schon kleine Angewohnheiten im Alltag können das Sexleben von Paaren wesentlich verbessern.

 

1: Sex ist nicht alles

Ja genau. Der erste und wichtigste Punkt: nur keinen Druck aufeinander ausüben. Es gibt nämlich keine perfekte und "richtige" Häufigkeit von Sex - für jedes Paar ist etwas Anderes okay. Und das Gute am Nicht-Jeden-Tag-Sex-haben? Man kann die erotische Spannung langsam aufbauen. Ein Tipp: einfach mal nur das Vorspiel genießen, und den Rest für einen anderen Tag aufheben. Das hält die Spannung am Leben. 

 

2: Die Hemmschwelle sinkt

Wenn man lange zusammen ist, gibt es nur noch wenige Dinge, die einem voreinander peinlich sind. Und das kann für das Sexleben sehr, sehr gute Folgen haben. Die einzige Voraussetzung: Man muss über dreckige Fantasien, Vorlieben und Sexfantasien reden können. Um das Intimleben aufregend zu halten, muss man nämlich auch hinaus aus gewöhnlichen Mustern, Dirty Talk betreiben, Neues ausprobieren. 

 

via GIPHY

 

3: Sie lachen miteinander - und das viel 

Sex ist nicht immer supersexy, sondern oft auch einfach witzig. Sich diesen Humor auch im Bett beizubehalten, ist für viele Paare befreiend. Denn die Realität ist ernst genug. Dass sie sich gegenseitig anziehend finden, ist schließlich keine Frage. Und der Humor sollte auch außerhalb des Schlafzimmers erhalten bleiben - das natürlichste Aphrodisiakum überhaupt. 

 

via GIPHY

 

4: Sie berühren sich im Alltag oft und gern

Kleine Streicheleinheiten, Küsse und Händchenhalten - all das ist wichtig, um die körperliche Intimität aufrecht zu erhalten. Denn damit sagen wir unseren PartnerInnen, dass wir sie noch attraktiv finden. Zusätzlich wirkt Körperkontakt entspannend und reduziert Stress.

 

5: Sie fokussieren sich auf sich selbst

Paare, die ein heißes Sexleben haben, wissen auch, was dabei besonders wichtig ist: sich um sich selbst zu kümmern. Denn wer sich nicht um sich selbst kümmert, wird es schwer haben, die sexuelle Anziehung eines anderen zuzulassen. Kurzum: sich selbst sexy zu finden, ist so viel wichtiger als wir alle denken. Denn phänomenaler Sex dreht sich nicht nur um die Beziehung zum Partner/zur Partnerin, sondern vor allem um die Beziehung zu sich selbst. 

 

Sex: 7 Sex-Tipps, die ihr noch nicht 1000 Mal gehört habt

Alle 7 Bilder anzeigen »
 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen