< Zur Mobilversion wechseln >

Cunnilungus: Wie man Vulven lecken soll

von

Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für richtig guten Oralsex.

Wie man Frauen am besten oral befriedigt

Sexred.(Wienerin)

Es gibt Dinge im Leben, für die braucht man keine Gebrauchsanweisung. Eis lecken zum Beispiel, das ergibt sich von allein. Das Lecken von Vulven kann mit den richtigen Tipps aber wohl nur besser werden. Deswegen haben die wunderbaren Bloggerinnen von "How to Make Me Come" eine sehr detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für alle passionierten LiebhaberInnen entworfen, bei der jede/r noch was lernen kann.

 

Wie man eine Vulva richtig gut leckt:

Schritt 1:

Bewege dich Richtung Schambereich. Eventuell den Weg dahin mit kleinen Küsschen pflastern, vom Nacken zum Becken.

 

Schritt 2:

Du bist bei der Vulva! Du hast es geschafft! Was für ein Trip!

Tipp: Stelle keinen Augenkontakt her, solange du da unten bist. Du wirst dich in Stein verwandeln. Scherz, Augenkontakt ist okay. Es kann sehr gefühlstief werden, aber je nachdem, zwischen wessen Schenkeln du gerade liegst, kann es entweder sehr grindig oder sehr geil sein.

Bevor du loslegst, versuch es mit ein paar sinnlichen Küssen auf die Innenseite der Oberschenkel. Es ist nicht unbedingt notwendig, aber sie wird es wahrscheinlich nicht nicht mögen. Und jetzt stürz dich drauf! Kein Herumgeeiere, auf zur Klitoris! Wenn du dir nicht sicher bist, was die Klitoris ist: Es ist dieses Ding, dass sich anfühlt wie eine Bohne auf einem Roastbeef-Sandwich.

Tipp: Diese Bohne ist nicht einfach nur eine Bohne. Es ist eine magische Zauberbohne. Wenn du weißt, was du tust, kannst du eine Frau dazu bringen, sich vor Lust zu verkrampfen, als würde ihr ein Dämon ausgetrieben. Fang mit diesem Exorzismus mit ein paar DJ-Moves (also mit dem Finger die Klitoris reiben) an und stürz dich dann kopfüber rein.

 

Schritt 3:

Lecke mit deiner Zunge über die magische Zauberbohne. Lecke rauf und runter und drumherum, aber konzentriere dich auf den Druck, den deine Zunge auf die Klitoris ausübt. Die Empfängerin möchte schließlich etwas spüren. Stell dir vor, du müsstest mit deiner Zunge etwas aus einem Zahnzwischenraum popeln. Variiere die Form deiner Zunge.

 

via GIPHY

 

Schritt 4:

Frag nach, ob es ihr gefällt. Das ist nicht nur ein toller Einstieg für etwas Dirty Talk, es sind auch nicht alle Vulven gleich. Es gibt sie in allen Formen, Größen, Farben usw. Du wirst also mit verschiedenen Vorraussetzungen konfrontiert sein. Mehr Druck mag der Einen Gefallen, eine spezielle Zungenakrobatik der Anderen. Wenn du eh schon alles super machst, ist die Frage, ob es ihr gefällt, sowieso heiß.

 

Schritt 5:

Männer mögen es, wenn man während eines Blow Jobs mit ihren Hoden spielt. Du solltest ebenfalls andere Körperteile stimulieren, während du zwischen ihren Beinen schlabberst wie ein Hund, der Wasser trinkt. Streichle ihre Oberschenkel, pack sie an den Hüften, greif nach ihren Brüsten und massiere sie, weil sie auch ein bisschen Liebe und Aufmerksamkeit brauchen. Es gibt so viele Möglichkeiten für Multitasking! Konzentriere dich aber stets auf die Klitoris.

 

Schritt 6:

Vergiss nicht zu variieren. Die Klitoris ist sehr empfindlich, wenn du es zu lang zu hart machst, wird das nichts. Streu ein paar sanfte Küsse auf die Bohne ein.

 

via GIPHY

 

Schritt 7:

Das Großartige an multiplen Orgasmen ist, dass man MILLIARDEN davon haben kann. Naja, nicht Milliarden, aber eine ganze Menge. Viele. Eine kurze Erklärung, wie sich der weibliche Orgasmus anfühlt: Es ist, als würde man sich das erste Stück Käse-Pizza nehmen und den zähflüssigen Käse dabei zusehen, wie er sich einem Wasserfall gleich ausbreitet. Es ist wie Einhörner, die Eis essen, während sie auf den Ringen des Saturns gallopieren. Es ist wie Speck. Es ist ein intensives und konzentriertes Gefühl, das keine Frau nur einmal erleben will. Wenn sie kommt, dann klopf dir nicht einfach die Hände ab und hör auf - gib ihr noch einen Orgasmus. Du hast den Motor zum Laufen gebracht, also warum steckst du nicht noch eine autobezogene Metapher rein. Oder?

Sehr nützlicher Tipp: Sexspielzeug kann dir die eine goldene Eintrittskarte zu Orgasmushausen verschaffen. Wenn sie damit einverstanden ist (FRAG IMMER NACH!), kannst du einen Vibrator an ihrer Klitoris verwenden, während du sie fingerst.

 

Schritt 8:

Lass ihr ein bisschen Zeit zwischen zwei Orgasmen. Es gibt zwar keine Studien, die das untermauern, aber mit einer kurzen Pause ist es einfacher, einen weiteren Orgasmus zu haben. Schau nicht auf dein Handy oder so, aber versuch es mal wieder mit ein paar sanften Küssen. Gönn der Zauberbohne einfach ein paar Sekunden und dann stürz dich wieder rein, Sportsfreund. Yeah! Sport-Metapher!

 

Schritt 9:

Irgendwann könnt ihr euch darauf einigen, zu vögeln oder Netflix zu schauen oder was auch immer ihr tun wollt mit eurer Freizeit. Das geht nur euch was an.

 

via GIPHY

 

Schritt 10:

High Five! Eine Frau zu lecken ist niemals vollständig ohne High Five.

 

 

Ohh-Yeah: Künstler zeigt, wie Frauen beim Orgasmus wirklich aussehen

Alle 13 Bilder anzeigen »

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen