< Zur Mobilversion wechseln >

Studie: Coitus Interruptus ist wirklich beliebt bei amerikanischen Teenagern

von

In einer neuen Studie hat die US-Seuchenschutzbehörde CDC das Sexualleben amerikanischer Jugendlicher untersucht - und ihre bevorzugten Verhütungsmethoden.

SexRed.(Wienerin)

Die USA sind ein Land der sexuellen Gegensätze. Zwischen Sexualisierung, Alltags-Prüderie und Unterdrückung wachsen junge Erwachsene heran und haben (Überraschung!) Sex - und das mehr oder weniger gut aufgeklärt. Wir sprechen hier immerhin von dem Land, aus dem Reality-TV-Formate über Teenagerschwangerschaften kommen. Die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC hat nun in ihrer neuen Studie das Sexualleben amerikanischer Jugendlicher untersucht. 

Weniger Sex, mehr Verhütung

42 Prozent der 15-19jährigen Mädchen hatten mindestens einmal Sex, bei den Buben waren es 44 Prozent. Das sind jeweils deutlich weniger als noch 1988, wo die Anteile bei 52% und 60% lagen. Fast alle Befragten (unfassbare 99,4 Prozent!) benutzten zumindest einmal ein Verhütungsmittel, ungefähr 90% verhüteten bei ihrem letzten sexuellen Kontakt innerhalb der letzten drei Monaten. In den letzten zehn Jahren sind auch die Teenagerschwangerschaften kontinuierlich gesunken.

 

 

Sex: 7 kleine Dinge, die laut Wissenschaft euren Sex besser machen

Alle 7 Bilder anzeigen »

 

Klingt alles gut und irgendwie aufgeklärt? Naja. Leider ist das am zweithäufigsten verwendete „Verhütungsmittel“ der Coitus Interruptus mit schockierenden 60%. Ungeschlagen auf Platz 1 liegt das Kondom (97%), auf Platz 3 die Pille (56 %).

 

 

via GIPHY

 

Dass Teenager immer noch glauben, „rausziehen“ sei eine geeignete Verhütungsmethode, ist 2017 echt nicht witzig. Das Guttmacher Institute schätzt, dass selbst bei „perfekter Anwendung“ des Coitus Interruptus etwa 4 Prozent der Paare schwanger werden. Diese perfekte Anwendung hinzubekommen, ist selbst für geübte Paare schwierig. Teenager, die erste sexuelle Erfahrungen machen und ihre Körper beim Sex erst kennenlernen müssen, tun sich damit naturgemäß noch schwerer.

 

Der Coitus Interruptus ist das Glückspiel der Verhütungsmethoden

 

Realistischere Studien gehen von etwa 18% bei "herkömmlicher Anwendung" aus. Zur Verdeutlichung: das sind 18 Schwangerschaften aus 100 Paaren. Fast eine von fünf. Und da haben wir noch gar nicht darüber gesprochen, dass "Rausziehen" natürlich nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt. 

 

via GIPHY

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen