< Zur Mobilversion wechseln >

WIENERIN testet: Power to the Vagina! Kegel Balls im Test

von

Gewichte für die Vagina: Kegel Balls oder Liebeskugeln versprechen nicht nur mehr Kraft für den Beckenboden, sondern auch mehr Power für den Orgasmus. Wir haben fünf Produkte unter die Lupe genommen.

Kegel Balls und Liebeskugeln im Test

SexFranka Frey(Wienerin)

Eine starke Beckenbodenmuskulatur hält den Rumpf stabil, die Innereien an ihrem Platz, erhöht die Orgasmusfähigkeit, beugt Inkontinenz vor und schafft über allem einfach ein gutes Körpergefühl. Eine Beckenbodenschwäche kann verschiedene Ursachen haben: Schwangerschaft, Geburt, Wechseljahre, bergewicht oder die ausbung spezieller Sportarten. Mehr Argumente für mehr Aufmerksamkeit braucht es eigentlich nicht, oder?

Wir hätten aber noch eines: Liebeskugeln verbinden Arbeit mit Vergnügen, sie stärken den Beckenboden und können auch durchaus sexuell stimulieren. Na bitte!

Wir haben fünf Produkte einem Alltagstest unterzogen, von basic bis hi-tech.

Wie funktionieren Kegel Balls?

Kegel Balls werden ähnlich einem Tampon oder einer Menstruationstasse in die Scheide eingeführt und mit den Beckenbodenmuskeln gehalten - das allein kann bei großer Schwäche schon herausfordernd genug sein. Wer die Kugeln bei einem täglichen, zehnminütigen Training (d.h. einführen und alltäglichen Beschäftigungen nachgehen, das reicht) ohne große Anstrengung halten kann, kann das Training intensivieren und mit gymnastischen Beckenbodenübungen kombinieren.
Die Kugeln arbeiten mit Vibration, entweder elektrisch oder durch ein Gewicht im Inneren, das durch die normale Körperbewegung in Schwung gebracht wird.

Der Test: Von basic bis hi-tech

Ausgangssituation: 33 Jahre alt, durchschnittlich trainiert, sporadisch Yoga, zwei Kinder mit einem Geburtsgewicht von je vier Kilo vaginal geboren

Trainballs Beeze Luxury Set

Fakten: aus Silikon, 30 bzw. 40 g schwer; 36,90 Euro über amorelie.at

PR Trainballs Beeze Luxury Set

Haptik: Sexy schauen sie nicht aus, mit ihren bunten Farben und dem langen, biegsamen Rückholband erinnern die Trainballs eher an die Teletubbies. Aber weich und angenehm fühlen sie sich an, dank Silikon. Das Einführen des Zweiergespanns kann herausfordernd sein, ein Schuss Gleitgel erleichtert die Übung.

Fazit: Ein feines Anfänger-Tool, nicht zu schwer, leicht in der Handhabung und das lange Rückholband lässt keinen Zweifel dran, dass man die Dinger auch wieder rauskriegt.

Icicles Ben-Wa Balls von pipedream

Fakten: zwei Kugeln, aus "nahezu unzerstörbarem" Borosilikatglas handgeblasen, in zwei Größen (25mm/18g bzw. 30mm/32g pro Kugel); Euro 16,90 über vitamin6.de

PR Icicles Ben-Wa Balls von pipedream

Haptik: Die kann man ohne Probleme in der Wohnung rum liegen lassen, so unschuldig sehen sie aus! Wer aber ihren Zweck kennt, dem wird ein Gedanke als erstes in den Kopf schießen: Wo ist das Rückholbändchen? Wie bekommt ich die Dinger wieder raus?! Den Ben-Wa Balls liegt keine Anleitung bei, die Packung erzählt mir lediglich, dass ich sie nach Belieben unter warmem Wasser oder in der Mikrowelle anwärmen kann.
Dafür gibt es einen eigenen Punkt auf der Homepage der Ben-wa Balls: "How To Remove Ben-Wa Balls". Dort werden folgende Varianten für das Entfernen empfohlen:

  • hinhockerln und rauspressen (Anm. des Herstellers: "Wenn man die Kugeln schon für eine Weile drin hat, kommen sie wahrscheinlich auf diese Weise nicht so leicht raus - aber keine Panik, sie können nirgendwo hin")
  • aufstehen und herumgehen
  • husten
  • auf und ab springen
  • (mehr) Gleitgel verwenden
  • entspannt bleiben

Die Kommentare unter den Rückhol-Ratschlägen lassen auf panische Momente bei Verwenderinnen schließen, sollten also nicht vor der Anwendung gelesen werden.

Fazit: Nichts für Anfänger. Der Umgang mit den Glaskugeln erfordert ein gutes Körperbewusstsein, Übung im Umgang mit Liebeskugeln und dem eigenen Körper und keine Scheu, wenn das Rückholen mal wieder länger dauert.

iSex USB Kegel Balls

Fakten: aus Hartplastik, ca. 3,5cm Durchmesser; USB-Kabel wird mitgeliefert, Adapter für Anschluss an Steckdose nicht inkludiert

PR iSex USB Kegel Balls

Haptik: Hier will jemand eindeutig auf den schicken Apple-Zug aufspringen: Packung und Name erinnern an itunes, iPhone und Co. Bei USB werde ich stutzig: Das eine Ende hängt an der USB-buchse, während das andere in mir drin steckt? Ich hänge also am … Computer?
Lassen wir mal die Verpackung sprechen: „Alle iSex Reiseaccessoires sind leicht in der Anwendung, perfekt für Einsteiger, TSA-geprüft und umweltfreundlich. Und sie brauchen keine Batterien – einfach in den USB-Anschluss des Computers, im Auto oder Handy-Ladegerät anstecken und los geht der Spaß!“ Durch die superstarken, aber leisen Vibrationen seien die iSex balls perfekt für Studenten oder Büro-Dates. Cyber-Sex scheint eine neue Dimension zu bekommen.
Öffnet man die Packung, endet die Hi-Tech-Anmutung jedoch schnell: die Qualität lässt zu wünschen übrig, in der Mitte der Plastik-Kugeln sitzt eine Nahtstelle, die meine Vagina schon beim Hinschauen kurz erschaudern lässt - diese Art von Reibung wünscht sie sich nicht.

Fazit: Wenn schon hi-tech, dann bitte hochwertig. Ziemlich unsexy in der Anwendung, wer will sich denn freiwillig an eine Steckdose hängen? Aber wenigstens ist das Kabel lang.

Smart Kegel Master Balls von Magic Motion

Fakten: aus Silikon, 53g schwer, mit wiederaufladbarer Batterie und Ladekabel, einfache Ein-Knop-Steuerung; dazu eine kostenlose Trainings-App für iOS und Android, die sich viea Bluetooth mit den Kegel Balls verbindet und je nach Bedarf das richtige Workout zusammenstellt; Euro 99,90 über amorelie.at

PR Smart Kegel Master Balls von Magic Motion

Haptik: Aber hallo, hier nimmt jemand das Beckenbodentraining richtig ernst! Das perfekte Gimmick für die Smartphone-Welt: Via Bluetooth reagiert die App auf die Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur. Bei den Übungen muss mittels Anspannung ein Vögelchen zum Fliegen gebracht werden, die App gibt den Rhythmus vor, zur Entspannung gibt's eine sanfte Vibration. Die Userin kann ihre Ausgangssituation bestimmen, ein Menstruationskalender ist auch gleich dabei (natürliche Trainingspause sozusagen). Praktisch: Das lange Rückholband.

Fazit: Mehr sporty als sexy, aber dank der App effektiv und mit Spaß-Faktor. Minus: Die schlechte deutsche Überstetzung der App.

 

Joyballs Secret von Joydivision

Fakten: zwei verbundene Kugeln aus hypoallergenem, thermoplastischem Elasthan, Gesamtgewicht 85g; Euro 24,90 über other-nature.de

PR Joyballs Secret

Haptik: Mit dem Red Dot Design-Awards ausgezeichnet, sind die Joyballs die einzigen Liebeskugeln ohne tamponähnliches Rückholbändchen. Das wurde durch einen unauffälligen Silikonhaken ersetzt. Leichter als andere Modelle, aber groß genug, damit auch Anfängerinnen sie gut halten können.

Fazit: Solide Arbeit, made in Germany. Problemlos in der Handhabung, ordentliches Preis-Leistungsverhältnis. Klingt unsexy? Mag sein, aber die Joyballs halten, was sie versprechen. Mehr muss ja auch nicht sein. Plus: Das einzige Produkt mit ausführlicher Anleitung!

 

VIDEO: Die beste Rückbildungsübung nach der Schwangerschaft

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen