< Zur Mobilversion wechseln >

Welt-Orgasmus-Tag: Umfrage: Je älter die Frau, desto besser der Orgasmus (im Gegensatz zu Männern)

von

Die Umfrage-Ergebnisse räumen mit Vorteilen über den (weiblichen) Orgasmus auf und zeigen: Je älter Frauen werden, desto besser wird der Sex!

SexRed.(Wienerin)

 

Am 21. Dezember 2016 ist Welt-Orgasmus-Tag. Das deutsche Seitensprung-Portal "First-Affair" nahm dies zum Anlass um eine Umfrage unter ihren Nutzern durchzuführen, um herauszufinden, wie es um die Gewohnheiten im Bett der Befragten denn so steht.

Für die Untersuchung wurden 8.300 Mitglieder befragt - mit interessanten Ergebnissen:
93 Prozent der befragten Deutschen gaben in der Umfrage an, einen Orgasmus zu erleben, 62 Prozent der Befragten meinten, es wäre sogar immer der Fall.

Spannend werden die Ergebnisse, wenn man die unterschiedlichen Ergebnisse der Geschlechter unter die Lupe nimmt: Während der garantierte Orgasmus bei Männern mit zunehmendem Alter seltener wird (18-29-Jährige: 90 Prozent, 30-44-Jährige: 81 Prozent, über 45-Jährige: 78 Prozent), steigt die Wahrscheinlichkeit bei den Frauen dagegen an (18-29-Jährige: 27 Prozent, 30-44-Jährige: 47 Prozent, über 45-Jährige: 52 Prozent).

Frauen haben längere Orgasmen

46 Prozent der Befragten, die zum Höhepunkt kommen, gaben an diesen im Schnitt 6 bis 12 Sekunden lang zu haben. Bei einem weiteren Fünftel dauert der Orgasmus nur 1 bis 5 Sekunden, wobei dies am ehesten auf die Männer zutrifft (29 Prozent vs. 11 Prozent bei den Frauen).

Für mehr als 20 Prozent der Deutschen dauert der "Freudenrausch" sogar zwischen 13 und 20 Sekunden (dieser Wert wiederum fällt zugunsten der Frauen aus - 32 Prozent vs. 10 Prozent bei den Männern).

Bemerkenswert: Die Länge des Orgasmus nimmt im Alter zu. So erleben 11 Prozent der Männer und 14 Prozent der Frauen über 45 Jahren einen Höhepunkt, der länger als 30 Sekunden anhält.

Die beliebtesten Stellungen

Der jährliche "FirstAffair-Sexreport" belegt, dass die Missionar-, Reiter- und Hundestellung mit Abstand am beliebtesten sind. Nicht ohne Grund, wie sich nun zeigt: So kommen die Befragten in der Missionar- und Reiterstellung doch am ehesten zum Höhepunkt (jeweils 21 Prozent), gefolgt vom Doggy Style (15 Prozent).

Auffällig unter den Ergebnissen der Frauen ist, dass bei ihnen auch Selbstbefriedigung über alle Alter hinweg eine bedeutende Rolle spielt. Fast jede fünfte Frau befriedigt sich selbst, um so am ehesten zum Orgasmus zu kommen.

Ebenfalls bemerkenswert: Oralsex bekommt bei Frauen mit zunehmendem Alter eine immer größere Bedeutung. Spielt es bei den 18-29-Jährigen nahezu gar keine Rolle, zählt Oralsex bei 21 Prozent der 30-44-Jährigen und 28 Prozent der über 45-Jährigen als Orgasmusgarant.

Wie lange bis zum Höhepunkt?

Ein Drittel der Befragten benötigt 5 bis 10 Minuten und weitere rund 28 Prozent 10 bis 15 Minuten, um einen Orgasmus zu erleben. Auch hier zeigt sich Männer bauen im Alter ab und kommen langsamer: Brauchen nur 13 Prozent der 18-29-Jährigen mehr als 15 Minuten, sind es bei den 33-44-Jährigen schon rund ein Viertel und bei den über 45-Jährigen beinahe die Hälfte der männlichen Befragten.

Bis zu 72 Prozent der Frauen erleben multiple Orgasmen

Er ist kein weibliches Phänomen, sondern auch Männer erleben ihn: den multiplen Orgasmus. Allerdings kommt er bei den Frauen mit 57 Prozent beinahe doppelt so häufig vor wie bei den Männern (31 Prozent). Dabei schwelgen die Damen mit zunehmendem Alter immer öfter im mehrfachen Orgasmusrausch (18-29-Jährige: 37 Prozent, 30-44-Jährige: 61 Prozent, über 45-Jährige: 72 Prozent).

Übrigens: Während nur jeder zehnte Mann seinen Orgasmus vortäuscht, tut dies fast jede zweite Frau. Aber auch dieser Wert sinkt mit zunehmendem Alter.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen