< Zur Mobilversion wechseln >

Geheimtipps: 9 traumhafte griechische Inseln, die niemand kennt

Shutterstock

Hydra

Wer nach Hydra kommt, kann die Insel noch in seiner ursprünglichste Form erleben. Dafür sorgen zahlreiche Bestimmungen und Regulierungen, die verhindern sollen, dass Hydra durch den Massentourismus zerstört wird. So ist die Insel bis heute autofrei, große Bettenburgen und Diskotheken dürfen nicht erbaut werden. 

Zum Schutz des historischen Ortskerns ist außerdem der Bau von Tennisplätzen und Swimmingpools nicht gestattet. Trotzdem lassen sich hier regelmäßig Stars und Millionäre wie Richard Branson nieder. Einige kleine Hotels und Pensionen bieten für Touristen Unterkünfte an.  

Verbindungen: Hydra liegt 80 km von Intl. Flughafen Athen entfernt.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen