< Zur Mobilversion wechseln >

Geheimtipps: 9 traumhafte griechische Inseln, die niemand kennt

Shutterstock

Chios

Die mittelalterlichen "Mastixdörfer" auf der Insel Chios in der Ostägäis zählen zu den größten Sehenswürdigkeiten der Insel. Die in Sgraffito-Technik ("Xysta") gestalteten Häuserfassaden prägen das Ortsbild der kleinen Dörfer seit Jahrhunderten. Daneben ist das Kloster Nea Moni, das zu den wichtigsten griechischen Sakralbauten des 11. Jahrhunderts zählt und ein UNESCO-Weltkulturerbe ist, ein Must-See auf der Insel.

Auch zu Wasser hat Chios für Touristen einiges zu bieten: Die Insel zählt zu den besten Tauchgebieten Europas. Dafür sorgt das klare Wasser, kleine Unterwasser-Höhlen und imposante Felsformationen, die mit artenreichen Korallen durchsetzt sind. 

Verbindungen: Linienflüge von Athen werden von der nationalen griechischen Fluglinie Olympic Airways und von Aegean Airlines angeboten. Im Sommer ist die Insel von Österreich aus auch mit Charterflügen gut angebunden. 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen