< Zur Mobilversion wechseln >

Stillen: Nein, Facebook. Stillen ist weder "sexuell" noch pädophil!

von

Das Foto einer stillenden Mutter sorgt wieder einmal für Aufregung im Netz. Denn schon wieder muss sich eine junge Mutter für ein vermeintlich harmloses Still-Foto vor anderen Nutzer rechtfertigen.

FamilieRed.(Wienerin)

Es zählt leider immer noch zum Alltag vieler stillender Mütter sich regelmäßig Beleidungen anhören zu müssen, sollten sie es "wagen" in der Öffentlichkeit zu stillen.

 

Auch auf Facebook ist die Situation nicht anders, wie der Fall einer jungen Mutter aus Florida, USA zeigt.
Maria Corry
postete vor einigen Tagen ein Bild von sich und ihrem Baby, das sie gerade stillt. Auf dem Foto sind weder ihre Brust, noch andere Körperstellen "entblöst".

Und trotzdem: Zu ihrer Verwunderung äußerte man sich auf Facebook nicht nur positiv zu ihrem Foto: Es sei "pädophil" und "zu sexuell" schrieben etwa einige Nutzer. Viele Kommentare mussten sogar wegen heftiger Beschmipfungen entfernt werden.

 

I am not typically one to ever do this as I am very private when nursing but with all this nonsense about people bashing...

Posted by Maria Corry on Wednesday, February 17, 2016

 

Einige Nutzer gingen sogar so weit und meldeten das Foto auf Facebook, weil es zu "anstößig" oder "sexuell" sei. Maria erhielt innerhalb weniger Stunden gleich mehrere Benachrichtigungen von Facebook, da sie die "Community Standards" mit ihrem Bild verletzen würde.
Besonders über diese Doppelmoral ärgerte sich die junge Mutter.

 

So since my breastfeeding photo which showed NOTHING got reported more than FIVE times, I'm posting this. I bet this won...

Posted by Maria Corry on Thursday, February 18, 2016

 

Denn es sei überhaupt kein Problem die Fotos von halbnackten Unterwäsche-Models zu posten, ihr Foto hingegen, auf dem weit weniger Haut zu sehen ist, wird von anderen Nutzern schlecht gemacht und von Facebook als Verletzung der Richtlinien angesehen:

"Ich wette dieses Bild wird nicht gemeldet, weil man dieses Foto in jeder Mall auf großen Plakaten sehen kann. Darüber regt sich niemand auf, es wird auch nirgens gemeldet. Aber eine Frau, die einfach nur ihr Kind stillt wird von oben herab behandelt und beleidigt. Das ist doch komplett absurd!"

 

Mittlerweile schlossen sich sehr viele Frauen und Mütter der jungen Mutter an und solidarisierten sich mit ihr, wie man in den Kommentaren lesen kann.

Mit ihrem Posting möchte Maria nun auch andere Mütter dazu ermutigen, weiterhin in der Öffentlichkeit zu stillen und sich nicht dafür zu schämen.

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen