< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Warum eine Trennung nicht das Ende der Welt ist

Ein Blick in den Spiegel und ein kurzer Moment, in dem ich erkenne: ich lebe noch. Ich habe es geschafft. Ich habe diese Trennung überstanden. Und ich bin heute ein neuer Mensch.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.