< Zur Mobilversion wechseln >

Dieser Animationsfilm über junge (homosexuelle) Liebe rührt zu Tränen

Der romantische Kurzfilm "In a Heartbeat" zeigt die emotionale Wucht der ersten Liebe zweier homosexueller Buben.

 

Das erste Mal verliebt sein! So schön, so aufregend... und so beängstigend! Besonders für die LGBTQ-Community kann die erste Liebe eine ziemliche Herausforderung sein. Der animierte Kurzfilm "In A Heartbeat" erzählt die Geschichte einer solchen jungen, homosexuellen Liebe.

 

Sherwin, ein rothaariger Bub, verliebt sich in seinen Klassenkollegen Jonathan - so innig und intensiv, dass ihm tatsächlich das Herz aus der Brust springt und dem Angebeteten verfolgt. Sherwin hetzt seinem Herz nach, damit es nur ja nicht verrät, wie er sich fühlt.

 

Auch ohne Dialog schaffen es die Filmemacher Beth David und Esteban Bravo, dass man als ZuschauerIn all die Unsicherheit, den Herzschmerz und die Schmetterlinge im Bauch spürt, die die erste Liebe so mit sich bringt.

 

Der Huffington Post sagten die Filmemacher: "Wir hoffen, dass der Film jenen, die sich mit den Charakteren identifizieren, gefällt. Und dass alle anderen ein bisschen Verständnis bekommen für diese Erfahrungen."

 

 

Video: Paula Lambert über den weiblichen Orgasmus und Selbstliebe

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen