< Zur Mobilversion wechseln >

New York Times: Sterbende Frau schreibt rührenden Brief an die Zukünftige ihres Mannes

von

Amy Krouse Rosenthal starb am 13. März 2017 - zehn Tage, nachdem dieser Text veröffentlicht wurde.

BeziehungRed.(Wienerin)

Ein berührender Essay aus der "New York Times" geht gerade um die Welt. Darin beschreibt Amy Krouse Rosenthal, zehn Tage bevor sie an Krebs gestorben ist, unter dem Titel "Du wirst vielleicht meinen Mann heiraten wollen" einen herzzerreißenden Brief an die Zukünftige ihres Mannes - und warum sie sich damals in ihn verliebt hat. 

Sie fängt an mit den Worten: "Ich habe schon eine Weile versucht, das zu schreiben, aber das Morphin und zu wenige saftige Cheeseburger (ich habe jetzt schon fünf Wochen lang kein richtiges Essen zu mir genommen) haben meine Energie ausgesaugt und mir meinen letzten Mut genommen. [...] Trotzdem muss ich mich daran halten, denn ich habe eine Deadline."

"So viele Pläne haben sich in Luft aufgelöst"

Amy Krouse Rosenthal leidet nämlich an Eierstockkrebs, und ihr bleiben nur noch wenige Tage zu leben. Sie nahm sich vor, einen Brief darüber zu schreiben, warum sie ihren Mann so liebt, um seiner eventuellen zukünftigen Frau diese wichtige Botschaft zu hinterlassen. 

"So viele Pläne haben sich auf einmal in Luft aufgelöst", schreibt sie über den Moment, als sie von ihrer Erkrankung erfahren hat. "Kein Trip mit meinem Mann und meinen Eltern nach Südafrika. Kein Grund, sich noch für ein Studium anzumelden. Keine Traumreise nach Asien mit meiner Mutter." Weil ihre Zukunft ein baldiges Ende nehmen würde, entschied sich Amy dazu, einen "Plan B" für ihren Mann zu machen: 

"Lasst mich euch den Gentleman dieses Textes vorstellen, Jason Brian Rosenthal. Es ist leicht, sich in ihn zu verlieben. Ich habe es auch eines Tages gemacht." Sie erzählt von ihrem ersten Blind Date, das ein voller Erfolg war. "Am Ende des Abendessens wusste ich, dass ich diesen Mann heiraten will."

"Es ist die Sorte Mann, die dir Blumen bringt"

"Ich war nie auf Tinder, Bumble oder eHarmony, aber ich werde hier ein Profil meines Mannes Jason erstellen, basierend auf den Erfahrungen, die ich gemacht habe, in den 9490 Tagen, die wir bereits zusammengelebt haben. [...]

Er kann sich gut kleiden. Unsere zwei erwachsenen Söhne Justin und Miles borgen sich oft seine Klamotten. [...] Er ist fit und macht gerne eine gute Figur. [...] Er kann kochen, und wie er das kann. Nach einem langen Tag gibt es nichts Süßeres als ihn hinter der Küchentheke zu sehen, mit Oliven und Käse in der Hand. 

 

Erzählungen: 9 Momente, aus denen Liebe wurde

Alle 9 Bilder anzeigen »

 

[...] Er liebt Musik. Wir hörten so gerne zusammen Musik. Unsere 19-jährige Tochter geht mit niemandem lieber auf ein Konzert als mit ihm. [...] Er ist ein wundervoller Vater. Das kann jeder bestätigen. Er ist so mitfühlend - und er kann Pancakes machen.

Jason malt. Ich liebe seine Kunst. Wenn er seine Zeit nicht im Anwaltsbüro verbringen würde, wäre er ein toller Künstler. [...]

Jason ist die Sorte Mann, die zu meinem ersten Schwangerschafts-Ultraschall mit Blumen daherkam. Das ist der Mann, der mich jeden Sonntagmorgen mit einem dämlich grinsenden Gesicht neben der Kaffeemaschine begrüßt hat. [...]

Ich werde diesen Brief am Valentinstag zusammenfalten - und hoffen, dass er von der richtigen Person gelesen wird, damit sie Jason finden wird und damit eine neue Liebesgeschichte beginnen kann. 

Ich lasse hier Platz, um euch beiden Raum zu geben, euch zu entfalten und den Neuanfang zu starten, den ihr verdient.

 

 

 

In Liebe, Amy"

 

Video: Aufruf Brustkrebs spenden

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen