< Zur Mobilversion wechseln >

BFF: 7 ekelige Dinge, über die wir mit der besten Freundin sprechen

von

Es gibt nichts, was in der BFF-Beziehung tabu ist.

ekelige dinge beste freundin

BeziehungRed. (Wienerin)

Als profesionelle, im Leben stehende Frauen wirken wir natürlich sehr ehrenhaft und kompetent in profesionellen Umgebungen, aber sobald wir mit unseren besten Freundinnen zusammen sind ergibt sich ein anderes Bild. Es gibt kein Thema, das nicht angesprochen wird, nichts ist zu intim um tabu zu sein. Dafür hat man schließlich Freunde, oder?! Sobald eine Gruppe an gut befreundeten Frauen zusammenkommt, wird eines dieser Themen aufkommen.

1) Kacke

via GIPHY

 

Ok die meisten Menschen tun so, als gäbe es nichts Ekeligeres als über Kacke zu sprechen, aber die belügen sich selbst. Es gibt nichts Befriedigenderes als sich über das Ausscheidungsverhalten auszutauschen. Es ist ein essentieller Teil des Lebens, also warum sollte man darüber nicht sprechen. Man sollte ganz viel darüber sprechen. Bis es in der Öffentlichkeit gedulded wird, werden wir weiterhin die Größe und Konsistenz unserer Ausscheidungen im Privaten mit unseren Besties besprechen.

 

2) Krankheiten

 

via GIPHY

Die bekannteste Selbstdiagnose ist ja immer noch Dr. Google, aber was weniger bekannt ist: Wir verbringen Stunden damit, unserer besten Freundin am Telefon Symptome zu beschreiben. Die erzählt dann von einer anderen Freundin einer Freundin, die auch so gereizte Haut hatte, und dass es bei ihr vom Shampoo kam. Dann beschreibt sie das Knötchen, dass sie gerade entdeckt hat, dass es laut Google bedeutet, dass sie stirbt,  und wie schnell sie zum Gynäkologen gehen soll. Fun.

 

3) Schmutz

via GIPHY

Es gibt Freundschaften, da ist "Ich hab mir seit 3 Tagen nicht die Haare gewaschen" der am öftesten gesagte Satz. Manchmal schwingt fast ein wenig Stolz mit, sich gegenseitig zu erzählen, wie schmutzig die eigene Wohnung gerade ist. Oder, im Gegenzug, wie stolz man ist, dass man jetzt endlich geputzt hat. So oder so, es gibt nichts wie eine beste Freundin, die einem das Gefühl gibt, dass das a) vollkommen okay ist und b) einem gratuliert.

 

4) Die schlimmsten Albträume

via GIPHY

Wo True-Crime-Geschichten und Horrorserien gerade so modern sind, braucht man eben das ein oder andere Gespräch um alle die blutige Brutalität zu verarbeiten. Und natürlich einen Menschen, mit dem man alle grausigen Albträume durchbesprechen kann und was sie bedeuten.

 

5) Versehentliche Nahrungsaufnahme

via GIPHY

Ob es Essen ist, das uns auf den Boden gefallen ist, oder ein Schimmelpilz, der unabsichtlich mitgegessen wurde. Irgendwas ekeliges isst man immer und muss dann darüber reden.

 

6) Sexuelle Missgeschicke

via GIPHY

Das hören unsere SexualpartnerInnen vielleicht so gerne, aber all der Sex muss verarbeitet werden. Es gibt so viele lustige, unangenehme, unerwartete Dinge/Unfälle, die beim Sex passieren können, und niemand findet sie lustiger, als andere Frauen.

 

7) Fressträume

via GIPHY

Manchmal ist Essen sehr weit weg, und alles man tun kann, ist darüber zu fantasieren. Und man will ALLES essen. Alles, was es gibt. Unsere Essfantasien lassen sich dann ideal im kleinsten Detail der besten Freundin schildern.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO