< Zur Mobilversion wechseln >

Studie : Diese 4 Tipps solltet ihr nach einer Trennung beherzigen

von

Vielleicht ist Facebook doch nicht der richtige Ort um die eigene Beziehung zu dokumentieren. Das lassen zumindest die Ergebnisse eine edarling-Studie vermuten.

BeziehungRed. (Wienerin)

Jeder Fünfte passt in einer Beziehung seinen Beziehungsstatus bei Facebook an und teilt dort seine Glücksgefühle während der Partnerschaft. Das zeigt eine Umfrage der Partnervermittlung eDarling. Wie geht man aber mit Social Media um, wenn die Liebe vergeht? Wenn man den Ex-Partner nicht unnötig verletzen möchte, ist das gar nicht so einfach. Wie eine andere Umfrage gezeigt hat, glaubt ein Großteil der Frauen sogar, ihre Beziehung wäre ohne Internet glücklicher. Tja, das Internet ist nun einmal da, aber wir können versuchen, so gut wie möglich damit umzugehen.


1) Abstand gewinnen

Du bist trotz Trennung weiterhin mit dem Ex-Partner auf Facebook befreundet? 38 Prozent der befragten Singles handhaben es genauso. 10 Prozent davon besuchen das Profil ihres Ex-Partners sogar sehr regelmäßig. Doch das ist gefährlich, denn man neigt dazu, nach dem Liebesaus in Erinnerungen zu schwelgen und idyllische Urlaubsfotos machen es nicht unbedingt einfacher, die Vergangenheit nicht zu idealisieren.

Unser Tipp: Den Ex-Partner lieber Entabonnieren. So behält man ihn oder sie weiterhin als „Freund“, aber ihre/seine Neuigkeiten erscheinen nicht mehr im Newsfeed. So kann man in Ruhe Abstand gewinnen.


2)  Würde bewahren

Wut, Enttäuschung und Kummer bestimmen den Alltag frisch getrennter Singles. Diese Gefühle haben nichts in den sozialen Netzwerken zu suchen. Vermeide traurige Liebeslieder, Beiträge zu Ihrer Gefühlswelt oder Verunglimpfungen des Ex-Partners zu teilen – Offenbarungen dieser Art wirken meist verzweifelt und verfehlen ihren Zweck. Das zeigen auch die Studienergebnisse: Deutlich über die Hälfte der befragten Singles sind genervt, wenn Ex-Partner alte Pärchen-Fotos posten (68 %) oder weiterhin die eigenen Beiträge kommentieren (64 %).


3) Rücksicht nehmen

Du hast kurz nach dem Bruch mit demEx-Partner einen Neuen gefunden? Du möchtest dein Glück der ganzen Welt zeigen? Halte einen Moment inne und überlege, wie sich dein Ex-Partner dabei fühlt: 47 Prozent der Befragten finden es rücksichtslos, wenn ihr Ex-Partner direkt nach dem Liebesaus Fotos mit einem neuen Partner postet. Sie möchten darauf keine Rücksicht nehmen? Dann entfernen Sie Ihren Ex als Freund in den sozialen Netzwerken.


4) Authentisch bleiben

Du möchtest dich an deinem Ex-Partner rächen und zeigen, wie glücklich du ohne ihn oder sie bist? Du postest ausschließlich Partyfotos mit attraktiven Singles und sexy Klamotten? Schlechte Idee. Ein solches Verhalten wirkt aufgesetzt, unglaubwürdig und bedürftig – niemand nimmt dir dein Glück ab. Bleib statt dessen konsequent stilvoll und authentisch, du hast nichts zu beweisen.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen