< Zur Mobilversion wechseln >

Serienjunkies: Diese drei Serien sind absolute Beziehungskiller

von

Eine Umfrage von eDarling ermittelte den Zusammenhang zwischen Seriengewohnheiten und Attraktivität eines Dating-Profils. Die besten Flirtchancen haben Fans von The Big Bang Theory und Tatort. GZSZ ist der Abtörner Nr. 1 unter den Befragten.

BeziehungRed.(Wienerin)

 

"Und welche Serien schaust du so?" Diese Frage gehört längst zu den Standardfragen während des ersten Dates. Denn was früher verurteilt wurde, scheint jetzt salonreif: Der gemeine Serienjunkie ist mit dem jungen Phänomen des Serienhypes nicht nur in der Mitte der Gesellschaft angekommen, sondern gilt auch als besonders attraktiv. Das beweist eine aktuelle Umfrage der  artnervermittlung eDarling mit über 1.000 deutschsprachigen Singles. Die Ergebnisse zeigen außerdem, welchen entscheidenden Einfluss die Wahl der Lieblingsserie auf den Erfolg beim Online-Dating hat.

Serienjunkies wirken attraktiver


Wer früher Couchpotato geschimpft wurde, hat heute bessere Flirtchancen. Denn ein generelles Interesse an Serien löst bei 53 Prozent der Männer und Frauen ein gesteigertes Interesse an potenziellen Date-Partnern aus. Wenn sich dann auch noch herausstellt, dass sich der Flirtpartner für die eigene Lieblingsserie begeistert, wirkt er für 27 Prozent der Befragten automatisch noch attraktiver. 

 

Besonders punkten können Serienjunkies bei Männern: 61 Prozent der Männer geben an, ein grundsätzliches Interesse an Serien bei Singles attraktiv zu finden. Aber auch Frauen scheinen auf dieses Kriterium zu achten: 40 Prozent geben an, Singles mit einem Faible für Serien zu mögen. Liegt dann noch der gleiche Seriengeschmack vor, finden 33 Prozent der männlichen Befragten das Gegenüber noch attraktiver. Von den Frauen hingegen lassen sich nur 19 Prozent von einer gemeinsamen Lieblingsserie beeindrucken

 

Doch nicht nur das Geschlecht, sondern auch das Alter beeinflusst diesen Effekt: Bei über einem Drittel der sogenannten Millennials, also der heutigen 18- bis 35-Jährigen, wird die Attraktivität anderer durch den gleichen Seriengeschmack gesteigert. Mit zunehmendem Alter schwindet diese Wirkung: Für die Mehrheit der über 36-Jährigen Singles hat die Angabe der gleichen Lieblingsserie dann keinen Einfluss mehr auf ihre Wahrnehmung.

GZSZ vs. The Big Bang Theory: Die richtige Serie entscheidet 


Jeder vierte Single vertraut bereits auf die Wirkung des gemeinsamen Seriengeschmacks: Laut Umfrage geben 25 Prozent bestimmte Serien und Filme auf ihrem Dating-Profil an, um damit schneller den Richtigen zu finden. Doch aufgepasst! Auch die Lieblingsserie an sich kann über den Flirterfolg oder -misserfolg entscheiden. Dabei liegen Fans der Serie The Big Bang Theory, neben Tatort- und Navy CIS-Guckern, ganz weit vorne. Vor allem bei Singles unter 45 Jahren wirkt sich The Big Bang Theory am positivsten auf die Flirtchancen aus. Singles ab 46 finden es hingegen besonders attraktiv, wenn ein potenzieller Flirtpartner angibt, gerne Tatort zu schauen.

 

Abtörner Nr. 1 hingegen ist die Lieblingssoap der Deutschen: GZSZ. Ein Single, der die Serien Rote Rosen oder Der Bergdoktor in seinem Dating-Profil angibt, wirkt unabhängig von Geschlecht und Alter automatisch unattraktiver. 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen