< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Das steckt wirklich hinter dem Phänomen "Luzides Träumen"

Wer knapp 40 Jahre auf der Welt ist, hat im Durchschnitt 13 Jahre geschlafen und etwa drei Jahre davon geträumt. Blöd nur, dass sich Autorin Andrea Burchhart kaum an ihre Träume erinnern kann. Für die WIENERIN hat sie hart an ihrem Traumbewusstsein gearbeitet.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.