< Zur Mobilversion wechseln >

Österreich-Challenge: Vorarlberger Überraschungsei: 10 Tipps in Bregenz

von

Lust auf eine Städtereise oder einen Ausflug, aber keine Lust, weit zu fahren? Unser Kollege hat sich für uns in Österreich umgesehen und als Wiener alle Landeshauptstädte in nur einer Woche besucht. In Teil 3 der Österreich-Challenge meldet er sich aus Bregenz.

ReisenLjubiša Buzić(Wienerin)

Ich habe mir vorgenommen, als Wiener alle Landeshauptstädte Österreichs in nur einer Woche zu besuchen. In den letzten Tagen habe ich ein gemütliches St. Pölten kennengelernt, ein hippes Linz, ein seeeehr touristisches, aber schönes Salzburg und ein ausgesprochen urbanes und gleichzeitig alpines Innsbruck.

Als ich in Bregenz ankomme, kann ich schon die ersten Ermüdungserscheinungen an mir feststellen. Ich komme langsam mit den Städten, in denen ich schon war, durcheinander und fühle mich nach so viel Neuem in so kurzer Zeit etwas übersättigt. Der erste Eindruck am Bahnhof und in den Gassen drum herum ist auch nicht gerade ermutigend. Der täuscht aber, wie ich bald feststelle, denn Bregenz kann tatsächlich einiges.

 

Drei in einem


Genau genommen ist Bregenz ein Überraschungsei mit Vorarlberger Akzent – man kriegt drei in einem: Alpen, See und Stadt. Der Star ist der Bodensee, der geradezu mediterranes Flair verbreitet und mit seiner Seebühne für Hochkultur sorgt. Tipp: Mit der Pfänderbahn, nur ein paar Gehminuten vom Zentrum, hinauf auf den Pfänder. Hier steht man plötzlich inmitten von Alpengipfeln und hat gleichzeitig einen perfekten Blick auf die Weite des Bodensees.

 


Zusätzlich zum Alpinen ist die Nähe zu Italien hier sehr spürbar. Im Buongustaio (Schneider-Straße 10) kann man nicht nur italienisch essen, sondern auch „italienische Schweinereien“ einkaufen. Oder aber man probiert die köstlichen Vorarlberger Bergkäse-Spinatknödel im Gasthaus Goldener Hirschen, etwas versteckt in einem Innenhof in der Kirchstraße 8. Überhaupt ist die Kirchstraße ein guter Ort, wenn man wissen will, was sich Kreatives in Bregenz tut.


Die Kreativen von Bregenz


Einen solchen Kreativen treffe ich als ich durch die Eingangstüre des Beerstream gehe. Von außen ist mir erst mal gar nicht klar, was das hier ist. Tatsächlich handelt es sich hier um ein Büro und eine Art Lokal in einem. Hier arbeitet der Designer Oliver Hinderegger, der internationale Biere sammelt und kurzerhand eine lange Tafel in seinem Büro aufgestellt hat, wo er einmal die Woche zu Verkostungen einlädt. Ein paar Schritte weiter, ebenfalls in der Kirchenstraße, findet man den sympathischen Concept-Store fesch LIVIN’ und das vegane Café Susi’s Zauberei (die Fladenbrote probieren!).

 

 

Cafesito, Anton-Schneider-Straße 8


Fazit: Bregenz hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, aber seit dem Tag hier versuche ich jeden, der es wissen oder nicht wissen will, von einem Besuch zu überzeugen. Hab ich schon erwähnt, dass man hier Stadt, See und Alpen in einem hat? ;)

BREGENZ-TIPPS

1. Der Pfänder. Rein in die Pfänderbahn und rauf auf den Pfänder! Der Blick auf den Bodensee ist genial. Schillerstraße 3, www.pfaenderbahn.at
2. Das Cafesito. Außen unauffällig, innen hip: Im Cafesito gibt es neben Kaffee und leckeren Brownies auch Magazine wie Neon, Datum und Monopol als Lektüre. Anton-Schneider-Straße 8, www.cafesito.at
3. Susi’s Zauberei. Auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn man nicht VeganerIn oder VegetarierIn ist. Kirchstraße 43, www.susis-zauberei.at
4. Fesch Livin. Coole Möbel und kleiner Wohn-Schnickschack im nordischen Design. Kirchstraße 14, www.feschlivin.at
5. Beer Straem. Sehr sympatische Idee vom ebenso sympatischen Designer Oliver Hinderegger. Kirchstraße 13, www.beerstream.at
6. Kub Café. Cooles urbane Küchen- und Barkonzept im Kunsthaus Bregenz. Karl-Tizian-Platz 1, www.kunsthaus-bregenz.at
7. Buongustaio. Sehr italiano und sehr lecker! Anton-Schneider-Straße 10, www.buongustaio.at
8. Wolford. Wussten Sie, dass die Marke Wolford aus Bregenz stammt und hier eine eigene Straße hat? Mit Outlet in der Wolfordstraße 2,
9. Beachbar. „Das Meer am See“, liest man auf Tourismus-Plakaten in Bregenz. Noch mehr zur Urlaubsstimmung trägt die Beachbar bei. Seepromenade 2, https://www.facebook.com/BeachbarBregenz
10. Wirtshaus zum Goldenen Hirschen. Was soll ich sagen – das Essen war extrem gut und leistbar. Jederzeit gerne wieder. Kirchstraße 8

Hinweis: Dieser Bericht wurde durch die Unterstützung des Hotel Garni Bodensee ermöglicht.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO