< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Ed Sheeran will nicht, dass sein Song von Abtreibungsgegnern benutzt wird

Am Freitag wird in Irland über eine Lockerung des restriktiven Abtreibungsgesetzes abgestimmt. Die Mittel, mit denen manche für ihre Sache werben, sind allerdings nicht immer korrekt, wie ein aktueller Fall rund um den britischen Sänger Ed Sheeran zeigt.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.