< Zur Mobilversion wechseln >

Jänner 2018: Das passiert in der neuen "Vorstadtweiber"-Staffel

von

Achtung Spoiler! Alles, was ihr vorab über die neue Staffel der "Vorstadtweiber" wissen müsst.

Vorstadtweiber (III)

Kulturred.(Wienerin)

Die österreichische Erfolgsserie kehrt Anfang nächsten Jahres nach einer knapp zweijährigen Pause endlich ins Fernsehen zurück. In einer Pressekonferenz am Montag präsentierte ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner erste Einblicke in die neue Staffel.

 

Mehr lesen. "Vorstadtweiber"-Regisseurin Derflinger im Talk: "Männer machen ständig schlechte Filme ohne mit der Wimper zu zucken"

 

Das passiert den Vorstadtweibern in Staffel 3

Auch in der dritten Staffel der Serie dürfen sich Fans auf jede Menge Drama, Eifersucht und Liebeswirrungen von den Hauptdarstellerinnen Nina Proll, Maria Köstlinger, Gerti Drassl und Co freuen.

 

Waltraud (gespielt von Köstlinger), die nach der geplatzten Hochzeit mit dem Kanzlerkandidaten Schnitzler (Philipp Hochmair) von ihrer Freundin Nicoletta (Nina Proll) versehentlich angeschossen wird, landet nach dem Vorfall in einem zweimonatigen Tiefschlaf. An ihrem Charakter ändert der Unfall jedoch wenig, wie die Schauspielerin am Rande der Präsentation gegenüber der APA verrät. "Sie ist ziemlich ehrgeizig, in vielen Dingen oberflächlich, sehr machthungrig, im tiefsten Inneren aber verletzt und nur nach außen hin selbstbewusst", beschreibt Köstlinger ihre Figur, die sich in Staffel 3 jedoch vermehrt ihrem Dasein als Neo-Mama widmen wird.

Ausgerechnet Nicoletta, die von Nina Proll verkörpert wird, macht in der neuen Staffel die größte Wandlung durch. Nachdem ihr Freund Jörg Putschedl (Thomas Mraz) für sie hinter Gitter geht, bekommt die sonst so berechnende Nicoletta Gewissensbisse. "Um dieses schlechte Gewissen zu erleichtern, zieht sie bei den künftigen Schwiegereltern ein. Das tut sie allerdings auch aus klarer Berechnung, weil sie weder Wohnung noch Geld hat. Ihr Versuch, zu einem besseren Menschen zu werden, misslingt ihr aber", verrät die Schauspielerin. 

 

Auch bei den Männern der Vorstadtweiber wird es einiges zu erzählen geben. Diese werden vermehrt im Fokus stehen, wie bereits vorab bekannt wurde. Vor allem Kanzlerkandidat Schnitzler wird wohl für jede Menge Unterhaltung sorgen. Gerade das Thema Politik ist für die Serie wie gemacht, weiß auch Proll: "Die Politik bietet ja wahnsinnig viel komödiantisches Potenzial". 

 

Preisgekrönt: 5 ausgezeichnete Emmy-Serien, die du jetzt schauen solltest

Alle 6 Bilder anzeigen »

 

Neu dabei

Hilde Dalik, sie war bereits in der zweiten Staffel zu sehen, steigt als Vanessa zum Vorstadtweib auf. Neu im Team sind unter anderem Thomas Stipsits als Scheidungsanwalt, Murathan Muslu als Krankenpfleger, Comedian Christoph Grissemann als Gebrauchtwagenhändler und Doris Golpashin, die eine "Putzfrau mit besonderen Talenten" spielen wird.

 

Der Startschuss zur neuen Staffel fällt laut ORF am 8. Januar 2018. Insgesamt zehn neue Episoden sind immer montags um 20.15 Uhr zu sehen - zum Auftakt gibt es auf "ORF eins" eine Doppelfolge.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen