< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Neue Studie klärt, warum sich Vergewaltigungsopfer nicht "wehren" können

Die Ergebnisse der Studie könnten zukünftige Gerichtsverhandlungen wesentlich beeinflussen. Denn noch immer wird passives Verhalten der Opfer vielfach als stille Zustimmung ausgelegt.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.