< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Publizistik-Institut kürzt Medienpädagogik, feministische und historische Lehre

Die gestern veröffentlichten neuen Lehrpläne der Bachelor- und Masterstudien an der Universität Wien sorgen nicht nur unter Studierenden für Unmut. So wurde etwa im Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften beschlossen, das Angebot feministischer und medienhistorischer Lehrangebote zu kürzen. Eine gute Entscheidung? Wir haben mit Publizistik-Lektorin Ulrike Weish darüber gesprochen.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.