< Zur Mobilversion wechseln >

Frauen im Film: Top-Filme aus 2015 bestehen den Sexismus-Test nicht

von

45 Prozent der Top 100 Blockbuster aus 2015 bestehen den "Bechdeltest" nicht. Dabei sind die Kriterien gar nicht so schwer zu erfüllen.

KulturRed.(Wienerin)

 

Eine Analyse von Kelsey McKinney bei "Fusion" zeigt: die Kinofilme des letzten Jahres schneiden in punkto starke Frauen nicht sehr gut ab. 45 Prozent der Top 100 Blockbuster aus 2015 bestehen den "Bechdel-Test" nicht.

Bechdel-Test misst die Repräsentation von Frauen


Der Test wurde von Allison Bechdel in ihrer Comicreihe "Dykes to Watch Out For" erfunden und besteht aus drei Fragen: 

  • Gibt es in der Geschichte mindestens zwei Frauen, die einen Namen haben?
  • Unterhalten sich diese zwei Frauen miteinander?
  • Geht es in ihrer Unterhaltung um etwas anderes als einen Mann?

Können alle drei Fragen mit "Ja" beantwortet werden, ist der Test bestanden. Klingt einfach? Nicht so für 45 Prozent der Top 100 Filme des letzten Jahres.

Das Ergebnis ist wenig erfreulich


45 der 100 Filme fielen also beim Test durch. (Einer wurde nicht mitgezählt, da er von Affen handelt.) Der Film "Entourage" schaffte den Test etwa nicht, weil alle Frauen, die im Film vorkommen, ausschließlich über Männer reden. "Mission Impossible: Rogue Nation" hat nur eine einzige (benannte) Frau im Film und erfüllt somit keinen der drei Punkte. Aber immerhin: die großen Actionfilme aus 2015 – "Jurassic World", "Star Wars: The Force Awakens", "Furious 7" und "Avengers: Age of Ultron" – bestehen den Test.

 

Was der Test jedoch nicht untersucht, ist die Darstellung der Frauen. Doch er zeigt gut, wie wenig eigentlich nötig wäre, um den Test zu bestehen - und trotzdem schafft es fast die Hälfte nicht.

James Bond fällt durch


"Fifty Shades of Grey"
hat den Test übrigens bestanden. Aber nicht etwa, weil er starke Frauen porträtiert, sondern weil die Protagonistin Ana sich erstens mit ihrer Mutter über ihren Abschluss und zweitens mit ihrer Mitbewohnerin über ihren kaputten Laptop unterhält.

 

Unter den Top 10 Filmen des letzten Jahres fiel nur einer durch: "Spectre". Angesichts der Darstellung von Frauen in James-Bond-Filmen ist das aber wenig verwunderlich.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen