< Zur Mobilversion wechseln >

Regenzeit: 11 Bücher, die ihr unbedingt lesen müsst

Wir haben in unseren Bücherregalen gestöbert und unsere literarischen Schätze hervorgeholt: Diese Bücher haben uns inspiriert, begleitet, fasziniert und unterhalten. Eine Leseliste für verregnete Tage.

 

Elizabeth Gilbert: Eat Pray Love (2006): Viele kennen Eat, Pray, Love nur von dem Film mit Julia Roberts, das Buch ist aber eines der berührendsten, das wir je gelesen haben. Bis heute greifen wir danach, wenn es uns nicht gut geht. Liz Gilbert erzählt autobiografisch von ihrer Depression rund um ihre Scheidung, dem Selbsthass, der damit einherging und dem inneren Kampf, sich zuzugestehen, einfach keine Kinder haben zu wollen. Um aus dieser schwierigen persönlichen Zeit herauszukommen, macht sie sich auf eine einjährige Reise: vier Monate nach Italien, um den Genuss zu erlernen, drei Monate nach Indien, um Meditation und Gebet zu erlernen und anschließend vier Monate nach Bali, um eine ausgewogene Balance zu finden. Die außergewöhnliche Reise führt sie durch die Welt und zu sich selbst. Sie schreibt dabei so sympathisch, dass man jede Emotion – von himmelhochjauchzend und zum Tode betrübt – mit ihr erlebt, und dabei doch irgendwie nie das Gefühl verliert, dass am Ende alles gut wird.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen