< Zur Mobilversion wechseln >

Hitze: Mann wurde wegen kurzer Hose heimgeschickt - und kam im Kleid zurück

von

Wenn es draußen Temperaturen jenseits der 30 Grad hat, ist es schwer, sich an Dresscodes im Büro zu halten.

JobRed.(Wienerin)

Draußen hat es 30 Grad - und man soll trotzdem in langen Hosen in die Arbeit kommen? Das ging dem Callcenter-Angestellten Joey Barge gehörig gegen den Strich. 

Der 20-Jährige wurde nämlich heimgeschickt, weil er in kurzen Hosen im Büro auftauchte. Doch der junge Mann hatte anschließend die perfekte Antwort an seine Chefs - und kam später einfach in einem pinken Kleid zurück. 

Zugegeben: solch skurrile Kleidervorschriften treffen meistens Frauen (wie etwa diese hier), doch in diesem Fall ist klar: es sollten für alle die gleichen Regeln gelten. Das dachte sich auch Joey Barge und fragt sich: "Wenn Frauen Kleider tragen dürfen, darf ich doch wohl Shorts tragen?"

 

Seine geniale Reaktion auf den unfairen Dresscode in seiner Firma sorgte für Begeisterung im Netz und wurde seitdem tausendfach geteilt. Und sogar das Unternehmen reagierte: jetzt dürfen Männer in Joeys Firma Shorts tragen, aber nur in den Farben schwarz, beige oder navy. Immerhin etwas.

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen