< Zur Mobilversion wechseln >

Job-Report: Wie sieht die perfekte Winterhochzeit aus? Wir haben Macherei Gründerin Vera Doppler gefragt

von

Wann ist der perfekte Monat für eine Hochzeit und wie sieht das ideale Hochzeitskonzept aus. Vera Doppler stattet mit ihrer Kreativ-Agentur Hochzeiten aus und hat uns ihr Insider-Wissen verraten.

JobValerie Zehethofer(Wienerin)

Ob Hochzeitsdeko, Eventausstattung oder Corporate Design. Macherei-Gründerin Vera Doppler ist eine absolute Kreativallrounderin und sprach mit uns über schräge Dekowünsche und den neuen Trend zu Winterhochzeiten.

 

Vera, wie würdest du das Konzept der Macherei in einem Satz beschreiben?
Vera Doppler: Kreative Ansätze im Event und Incentivebereich für all jene, die sich nicht mit dem Üblichen zufrieden geben können oder wollen. Oder aber auch " It's all about the details, Baby".

 

Du bist zwar keine Wedding Plannerin, stattest aber auch Hochzeiten aus. Welche Vorteile haben Hochzeiten in der kalten Jahreszeit?
Nummer eins ist ganz klar: Keine Erwartungshaltung gegenüber dem Wetter! Jeder ist sich der wechselhaften Witterung bewusst und ist bereit dementsprechend zu planen. Das ist im Sommer oft nicht der Fall und schon mehrere Male habe ich erlebt wie die tollsten Konzepte in einem heftigen Sommergewitter wortwörtlich baden gingen. Herbsthochzeiten sind deshalb schon des längeren auf dem Vormarsch und auch Winterhochzeiten mit ihrem ganz speziellen Zauber werden immer häufiger.

 

(c) Jenni Koller


Was macht ein schönes, stimmiges Hochzeitskonzept deiner Meinung nach aus?

Eine Hochzeit ist ein detailverliebtes und aufregendes Event und darauf gilt es gut vorbereitet zu sein. Die vielen Entscheidungen der grundlegenden Planung lassen aber genau jene Details oft einfach in den Hintergrund wandern oder aber eine Braut völlig verzweifeln. Eine Hochzeit ist ein großes Gesamtprojekt, wo im besten Fall jedes einzelne Detail ineinander greift und stimmig zueinander passt. Schon das „Save the Date“ gibt eine gewisse Richtung vor, ein kleiner Teaser wenn man so will, der ein bisschen von dem preisgibt, was die Hochzeit ausmachen soll.

 

Und wie wichtig ist die Größe des Budgets?

Das entscheidende beim Budget ist nicht die Höhe, sondern vielmehr das geschickte verteilen und organisieren von Ressourcen: Wo kann ich Teilbereiche selbst übernehmen oder gibt es in meinem Umfeld professionelle Helfer? Welche Punkte sind für mich absolute Must-Haves und bei welchen Punkten könnte ich mir vorstellen etwas zu sparen? Welche Punkte müssen Profis übernehmen (Grafik, Fotografie, Videografie, Blumen), welche Punkte könnte man in DIY-Manier selbst bewältigen (Dekoration, Aufbau, Budgetplan, Gästelistenmanagement).

 

Wie wichtig sind Trends im Eventbereich? Gibt es Farben oder Stile, die momentan besonders gefragt sind?

Ich bin ein Freund von Einzigartigkeit und der Suche nach dem individuellen gewissen Etwas für jedes einzelne Happening. Natürlich gibt es Stilelemente und Farbwelten, die wie in der Mode und dem Interiordesign auch die Eventwelt beeinflussen, die sind jedoch absolut kein Muss. In den letzten Jahren waren gedeckte Pastelltöne wie Altrosa, Mint, Salbei oder Grau sehr beliebt, vor allem in Kombination mit Gold oder Roségold. Ich freue mich immer, wenn ein Kunde den Mut aufbringt, völlig andere Wege zu gehen.

 

Welcher war dein bisher ausgefallenster Auftrag?

Schwierig sich auf einen einzigen Auftrag festzulegen, da jeder Auftrag ein besonderes Highlight darstellt. Ein Weihnachtsball im amerikanischen Stil in einem alten Theater war aber definitv eine tolle Spielwiese fürs Eventdesign. Ich sag nur überdimensionierte fliegende Zuckerstangen und Lebkuchenmänner.

 

(c) Jenni Koller

 

Wo findest du die Ideen für deine Arbeit?

Ich arbeite seit gut 15 Jahren in einem kreativen Umfeld und bin es gewöhnt, Dinge, die ich erlebe, sehe und aufnehme, in Konzepte umzuarbeiten. Früher war es mehr um Musik zu schreiben, im Moment fließt alles direkt in meine Eventkonzepte ein. Wichtig ist dabei, eben nur einen produktiven Output für diese gewonnene Energie zu finden.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen