< Zur Mobilversion wechseln >

Brustkrebs: Ein Fehler im Gesundheitssystem gefährdete eine halbe Million britischer Frauen

von

Wegen einer Panne im britischen Programm für Brustkrebsvorsorge sind über Jahre abschließende Tests versäumt worden.

Schwerwiegende Fehler bei der Brustkrebsvorsorge in Großbritannien

Gesundheitred.(Wienerin)

Das britische Programm für Brustkrebsvorsorge schickt Frauen automatische Aufforderungen zu einer Abschlussuntersuchung. Eigentlich. Wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch in London mitteilte, erhielten etwa 450.000 Frauen keine Aufforderung zur Abschluss-Untersuchung. Das könnte 270 Frauen das Leben gekostet haben.

 

Normalerweise werden in England Frauen im Alter zwischen 50 und 70 Jahren alle drei Jahre automatisch zur Brustkrebsvorsorge beim Nationalen Gesundheitsdienst (NHS) aufgefordert. Von 2009 bis Anfang 2018 erhielten aber etwa 450.000 Frauen keine Erinnerung für die abschließende Vorsorgeuntersuchung, die zwischen dem 68. und 71. Geburtstag bei ihnen eingehen sollte.

 

Patricia Minchin ist eine davon. Die heute 75-Jährige hätte 2013 zur letzten Brustkrebsuntersuchung eingeladen werden sollen, den Brief mit der Aufforderung hat sie nie erhalten. Zwei Jahre später ist bei ihr Brustkrebs ausgebrochen. "Die traumatische Diagnose und die schmerzvolle Behandlung hätten vermieden werden können, vielleicht wäre es nie passiert", sagt sie der britischen Tageszeitung Telegraph. "Ich bin so enttäuscht. Ich weiß nicht, ob ich überleben werde."

 

Gesundheitsminister Jeremy Hunt entschuldigte sich vor dem britischen Parlament und machte einen "Fehler in einem Computer-Algorithmus" verantwortlich. Es sei nicht klar, ob der Fehler zu gesundheitlichen Schäden oder Todesfällen geführt hätte. Es sei aber möglich, dass durch die ausgefallenen Untersuchungen das Leben von 135 bis 270 Frauen verkürzt worden sei. Hunt ordnete dazu eine unabhängige Untersuchung ein.

 

 

Brustkrebsmonat: 9 wunderschöne Mastektomie-Tattoos

Alle 9 Bilder anzeigen »

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen