< Zur Mobilversion wechseln >

Verjüngungskur: Rotwein und Schokolade machen dich jünger, sagt eine neue Studie

von

ForscherInnen der Universitäten von Exeter und Brighton haben einen Weg gefunden, alternde und inaktive Zellen zu verjüngen.

Rotwein und Schokolade

GesundheitRed.(Wienerin)

Ein Inhaltsstoff von dunkler Schokolade und Rotwein kann dabei helfen, Zellen zu verjüngen, sagt jetzt eine bahnbrechende neue Studie. 

ForscherInnen der Universitäten von Exeter und Brighton haben einen Weg gefunden, alternde und inaktive Zellen zu verjüngen. Sie haben herausgefunden, dass sie die Zellen sowohl jünger aussehen lassen können, als sie auch wie jüngere Zellen arbeiten lassen können.

 

Sie haben Nachbildungen des Anti-Aging-Wirkstoffs Resveratrol, einem Wirkstoff, der natürlicherweise in Rotwein, dunkler Schokolade, dunklen Trauben und Heidelbeeren zu finden ist, auf Zellkulturen angesetzt. Weißwein und Rosé enthalten niedrigere Konzentrationen an Resveratrol.

 

So werden alte Zellen wieder aktiv

 

Vorangehende Studien der University of Exeter haben herausgefunden, dass eine Gruppe von Genen (splicing factors) im Alter zunehmend ausgeschalten werden. Die neue Studie hat jedoch jetzt gezeigt, dass wenn Resveratrol-Nachbildungen auf die Zellen, die diese Auslöschung bewirken, angewendet werden, die splicing factors wieder aktiviert werden, und damit einer Alterung entgegengewirkt. 

 

Die ForscherInnen hoffen, dass die neuen Ergebnisse zu Therapien führen, um Menschen eine bessere Alterung zu ermöglichen und diese mit weniger degenerativen Problemen zu kämpfen haben. 

 

Alter: 14 Gründe, warum wir es lieben, älter zu werden

Alle 15 Bilder anzeigen »

 

Ein Grund, warum wir im Alter für Krankheiten empfänglicher werden, ist, dass unser Gewebe alternde Zellen anhäuft, die zwar leben, aber nicht so wachsen und funktionieren wie sie sollten. 

 

Lorna Harries, Molekularbiologin der University of Exeter, sagte in einer Aussendung: "Das ist ein erster Schritt, um Menschen eine normale Lebensspanne zu geben, jedoch mit der Gesundheit für ihr ganzes Leben." Denn ihre Daten suggerieren, dass die Gene, die im Alter ausgeschalten werden, wieder reaktiviert werden können. Eva Latorre, Forschungspartnerin, sagt: "Als ich die Zellen sich verjüngen sah, konnte ich es nicht glauben. Die alten Zellen sahen aus wie junge. Es ist wie Magie."

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen