< Zur Mobilversion wechseln >

Rauchen: Du schützt deine Kinder auch nicht, wenn du nur am Balkon rauchst

von

Passivrauch ist ungesund für Kinder, da ist man sich inzwischen einig. Die Flucht ins Freie schützt den Nachwuchs aber nicht vor Schäden.

Rauchen auf dem Balkon

Gesundheitred.(Wienerin)

Es gab Zeiten, da hat man total unbefangen neben Kindern geraucht. Kinder bis in die 1980er können sich daran erinnern. Das ist zum Glück vorbei: Die Tschick ist bekanntermaßen ungesund und das Kind vor dem gefährlichen Rauch zu schützen. Der Nichtraucherschutz wird mittlerweile sogar in Österreichs halbwegs ernst genommen und Italien hat letztes Jahr das Rauchen im Auto verboten, wenn Kinder anwesend sind. Wenige Eltern rauchen noch in ihren Wohnungen, wenn möglich, gehen die meisten ins Freie - nur so richtig helfen tut das auch nicht.

 

Eltern: 9 Sätze, die unsere Kinder oft von uns hören sollten

Alle 9 Bilder anzeigen »

 

Nach Einschätzungen von ExpertInnen leiden Kinder von Rauchern auch dann häufiger an Bronchitis oder Asthma, wenn die Eltern für die Zigarette die Wohnräume verlassen. "Wer auf dem Balkon oder vor der Haustür raucht, schleppt anschließend in seinen Haaren und in der Kleidung Rauch in die Wohnung," erklärt die Lungenspezialistin Christiane Lex von der Universitätsmedizin Göttingen gegenüber der Deutschen Presseagentur.

 

via GIPHY

 

Studien zur tatsächlichen Gefahr durch "Draußenraucher" für Kinder gebe es keine, räumt der Pneumologe Tobias Raupach ein. Zigarettenrauch enthalte aber eine so hohe Konzentration an Feinstaubpartiken, "dass auch die Exposition gegenüber geringen Mengen schon Auswirkungen auf den Organismus haben kann."

 

Im Zigarettenrauch sind 200 schädliche Chemikalien

Und diese Exposition ist Realität in Haushalten mit rauchenden Eltern, egal wo die Zigarette konsumiert wird. "Wer draußen raucht, schleppt Nikotin und krebserzeugende Substanzen, lungengängige Partikel und weitere giftige Stoffe mit in die Wohnung," sagt Katrin Schaller vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). In Tabakrauch sind mehr als 4.000 Chemikalien, mindestens 200 davon sind für den Menschen schädlich. Bestandteile des Tabakrauches gelangen aus den Haaren, der Kleidung und der Haut des Rauchers in die Raumluft. Außerdem atmen Raucher noch bis zu 90 Sekunden nach dem letzten Zug Rauchpartikel aus. So finden sich auch Rückstände von Tabakrauchs in Nichtraucherwohnungen, wie das DKFZ erklärt. Gesine Hansen von die Medizinische Hochschule Hannover spricht sogar von erhöhten Nikotinwerten im Hausstaub solcher Haushalte.

 

Kleinkinder und Babies sind besonders gefährdet

Schädlich ist das vor allem für Babys und Kleinkinder, sagt Schaller. "Man nimmt sie ja auf den Arm." Außerdem, und das weiß jeder mit Baby im näheren Umfeld, lutschen Kleinkinder mir Vorliebe alles ab, das sie in die Finger bekommen. Über die Langzeitfolgen dieser Schadstoffaufnahme ist laut Schaller noch recht wenig bekannt. Kinder reagieren aber grundsätzlich besonders empfindlich auf die Giftstoffe im Tabakrauch, weil sich ihre Organe noch in Entwicklung befinden. Die Lunge könne etwa schnell erheblich geschädigt werden, meint die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Eltern sollten am besten gar nicht rauchen 

Was also tun? Schaller schlägt eine Rauchmontur vor: "Wenn man draußen raucht, dann am besten mit Jacke und Mütze, die man hinterher auszieht, damit kein Rauch in Kleidung und Haare gelangt." Die Kinderärztin Hansen ist radikaler, Eltern sollten das Rauchen aufgeben um ihre Kinder nicht nachhaltig zu schädigen. Und der Lungenfacharzt Raupach gibt zu Bedenken: "Da es für die Wirkung des Passivrauchs auf den Organismus keinen Schwellenwert gibt, unterhalb dessen keine Gefahr bestünde, ist jegliche Exposition mit einer Gefahr verbunden."

 

via GIPHY

 

Video: Kinderbetreuung ist auch Männersache

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen