< Zur Mobilversion wechseln >

Heißhunger: Naschkatzen aufgepasst! So stillt ihr eure Lust auf Süßes

von

Ihr habt zwar keinen Hunger, aber unbändige Lust auf Süßes? Dann braucht ihr keinen Kühlschrank, sondern dieses Futter für die Seele!

Heißhunger auf Süßes bremsen

Gesundheitred.(Wienerin)

Unkontrolliertes Naschen und Heißhunger auf Süßes hat in den wenigsten Fällen wirklich etwas mit Hunger zu tun. Oft geht es um ein emotionales Verlangen. Zucker suggeriert dem Gehirn nämlich ein Gefühl des Glücks und der Belohnung. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer wirklich glücklich ist, hat automatisch auch weniger Verlangen nach Schoki und Co. Wer den Beweis will, versucht es mit diesen Tipps gegen Heißhunger.

1. Alternative Belohnungen

Gönnt Euch Glück. Und zwar nicht in Form von Zucker, sondern von alternativen Belohnungen. Eine professionelle Massage, eine kleine Shoppingtour, eine exklusive Beauty-Creme, ein Strauß frischer Schnittblumen oder was Euch sonst Freude macht. Ihr habt es Euch verdient!

 

2. Bewegung macht happy

Dass Sport für die Ausschüttung von Glückshormonen sorgt ist längst bekannt. Worauf wartet ihr also noch? Wenn Euch das nächste Mal der Heißhunger überkommt, lauft ihm buchstäblich davon. Ein schneller Spaziergang an der frischen Luft oder eine lockere Joggingrunde genügen bereits, um das Verlangen zu verbannen. Man muss sich nur aufraffen!

 

Mehlspeisen: Die besten Adressen für Naschkatzen in Wien

Alle 12 Bilder anzeigen »

 

3. Glück schnuppern

Das limbische System im Gehirn, welches für unsere emotionale Stimmung verantwortlich ist, lässt sich austricksen. Statt etwas Süßes zu essen, wird es auch dann angeregt, wenn wir etwas Süßes riechen. Das Aroma von Vanille oder Karamell sorgt nachweislich für ein wohliges Gefühl und einen reduzierten Heißhunger. Daher: Einfach etwas Aromaöl auf ein Tuch träufeln und zwischendurch immer wieder daran schnuppern. 

 

4. Schlafen macht glücklich

Zucker gibt einen schnellen Energiekick. Darum haben wir oft auch dann Heißhunger auf Süßes, wenn wir uns eigentlich müde fühlen. Ausreichender Schlaf beugt daher Heißhunger vor. Im Akutfall hilft aber auch ein kleiner Powernap von rund 20 Minuten.

 

5. Wärme wirkt Wunder

Schokolade ist Selenschmeichler und guter Tröster. Noch besser als diese kalorienhaltige Sünde wirkt jedoch Wärme. Ob mit einem heißen Bad, einer Wärmflasche oder mit der dicken Kuscheldecke auf dem Sofa: Macht es Euch lauschig, wenn Euch mal wieder der Heißhunger überkommt. Wer es wohlig warm hat, braucht keinen Zucker!

 

VIDEO: Beim Frauenfußballverein USC Landhaus

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen