< Zur Mobilversion wechseln >

Blasenentzündung: 6 Tipps, um dich vor einer unangenehmen Blasenentzündung zu schützen

von

Ganz ehrlich: Blasenentzündungen sind furchtbar. Zum Glück kann man einer Infektion ziemlich gut vermeiden.

6 Tipps um Blasenentzündungen zu vermeiden

Gesundheitred.(Wienerin)

Wenn man auf der Wärmeflasche sitzt, verzweifelt hochkonzentrierten Cranberrysaft trinkt und sich fragt, warum einen das Leben bestraft, ist es schon zu spät. Blasenentzündungen gehören zu den unangenehmsten und nervigsten sogenannten "Frauenkrankheiten". Mit diesen sechs Tipps muss es aber gar nicht so weit kommen:

 

6 Tipps gegen Blasenentzündungen

 

1. Trage Unterwäsche aus Baumwolle

Spitze oder Microfaser sind auch okay, der Zwickel sollte aber möglichst aus Baumwolle sein. Die ist atmungsaktiv und Schweiß und Scheidensekret werden optimal absorbiert und können gut trocknen. Das vermindert das Risiko von Harnwegs- und Pilzinfektionen und Hautreizungen.

Tangas hingegen können Bakterien vom Anus zur Scheide transportieren und Infektionen auslösen - lieber nicht jeden Tag tragen!

 

2. Verwende Gleitmittel beim Sex

Wenn alles schön flutscht, besteht auch keine Verletzungsgefahr. Ist die Vagina beim Sex zu trocken, können Mikrorisse in der Nähe der Harnröhre entstehen, die wiederum Infektionen auslösen können.

Gleitmittel auf Wasser- oder Silikonbasis sind üblicherweise gut verträglich.

 

Blasenentzündung: Die häufigsten Irrtümer

Alle 6 Bilder anzeigen »

 

3. Vermeide stark parfümierte Seifen und Duschgels

Die Scheide ist sauer: Die Milchsäurebakterien einer gesunden Scheidenflora wehrt sehr erfolgreich Bakterien und Pilze ab. Eine gesunde Scheide reinigt sich quasi von selbst, reines Wasser reicht bei der Intimpflege eigentlich aus. Reicht das für ein befriedigendes Frischegefühl nicht aus, sollte zu geeigneten Intimpflegeprodukten gegriffen werden. Die sind auf den sauren pH-Wert der Scheide abgestimmt.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe herkömmlicher Duschgels lohnt sich: Glycerin kann zum Beispiel das Risiko einer Pilzinfektion erhöhen.

 

4. Nicht "zruckhalten"

Musst du aufs Klo, dann geh bitte! Egal ob du in einem kreativen Schaffensprozess bist, der Film gerade urspannend ist oder du nicht von der Autobahn abfahren möchtest. Regelmäßiges Wasserlassen ist wichtig, um die im Urin enthaltenen Keime rauszuspülen.

 

via GIPHY

 

5. Nach dem Sex pinkeln

Der wichtigste Tipp auf dieser Liste: Nach dem Sex unbedingt auf die Toilette gehen und pinkeln. Auch wenn es nur ein paar Tröpfchen sind, werden Bakterien, die durch den Verkehr eventuell in die Harnröhre gelangt sind, einfach rausgespült.

Bei einer akuten Blasenentzündung ist vom Geschlechtsverkehr generell abzuraten, es kann alles nur noch schlimmer machen.

 

6. Trinken, Trinken, Trinken

Um überhaupt regelmäßig durchspülen zu können, muss der Flüssigkeitshaushalt überhaupt passen. So ist der Urin nie zu konzentriert.

 

via GIPHY

 

 

Video: Ist das Gänsehäufel die Hochburg der Body-Positivity?

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen