< Zur Mobilversion wechseln >

Interview: Matthew McConaughey: "Ein Kind ist das beste Vermächtnis"

von

Oscar-Preisträger, Ex-Sexiest-Man-Alive, stolzer 3-facher Vater: Matthew McConaughey schafft den Spagat zwischen Sunnyboy und Charakterkopf spielend leicht. Der Hollywoodstar exklusiv über seinen Celebrity-Status, sein humanitäres Engagement und die wichtigste Rolle seines Lebens gesprochen.

´The Dark Tower´ New York Premiere - Arrivals

GesundheitBirgit Brieber(Wienerin)

Oscar-Preisträger, Ex-Sexiest-Man-Alive, stolzer 3-facher Vater: Matthew McConaughey schafft den Spagat zwischen Sunnyboy und Charakterkopf spielend leicht. Der Hollywoodstar exklusiv über seinen Celebrity-Status, sein humanitäres Engagement und die wichtigste Rolle seines Lebens gesprochen.

WIENERIN: Sie sind einer der erfolgreichsten Hollywoodstars und haben eine sehr loyale Fanbase – warum glauben Sie, ist das so?

Matthew McConaughey: Es gab eine Zeit in meinem Leben als ich realisiert habe, dass mich mein Privatleben mehr erfüllt als meine Karriere. Ab dem Zeitpunkt hab ich nur noch Rollen angenommen, die mich wirklich interessieren. Das hat meine Karriere dann mehr gepusht, als ich es je erwartet hätte. Ich liebe meine Filme, ich denke deshalb liebt sie auch das Publikum.

 

Auf welches Projekt darf man sich als nächstes freuen?

Ich habe gerade in Mauritius an einem Film mit Anne Hathaway gearbeitet – "Serenity". Ein großartiges Projekt.

 

Neben ihrer Schauspielkarriere haben sie gemeinsam mit ihrer Frau Camila Alves die Keep Livin Foundation gegründet – warum ist Ihnen humanitäres Engagement so wichtig?

Das Leben ist für mich immer dann am schönsten, wenn man etwas tun kann, das einen positiven Einfluss auf andere hat. Mit unserer "Keep Livin Foundation" setzen wir uns für die Gesundheit, Fitness und Zukunftsschancen sozial benachteiligter Kinder und Jugendlichen ein. Wenn diese Kinder eine Chance auf ein besseres Leben haben, profitieren alle davon.

 

Hat es Sie verändert, selbst Vater zu werden?

Ja. Ich weiß jetzt, dass das beste Vermächtnis, das man dieser Welt hinterlassen kann, ein Kind ist.

 

Denken Sie, alle Celebrities sollten sich für humanitäre Zwecke einsetzen?

Das wäre schön. Gerade als bekannte Persönlichkeit hat man eine Plattform, die andere nicht haben.

 

Gemeinsam mit Kiehl's setzen Sie sich auch für Autistische Kinder ein. Warum?

Ich wollte mit Kiehl's ein Thema in den Fokus rücken, das oft totgeschwiegen wird. Weltweit leiden 70 Millionen Menschen an der Krankheit, trotzdem wird viel zu wenig darüber gesprochen. Die Kampagne "Autism Speaks" soll Aufmerksamkeit für betroffene Kinder und deren Familien bringen.

 

Wie wird geholfen?

Mit jedem Kauf einer Kiehl's Ultra Facial Cream spendet Kiehl's einen Dollar an die Autism Speaks Kampagne. Die Limited Edition ist besonders hübsch. Das Packaging-Design stammt von meinem Sohn Levi!

 

PR Bilder Kiehl´s

 

Die Ultra Facial Creme kostet 27,- Euro. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Limited Edition kommt der Autism Speaks Kampagne zugute. Ab September in allen Kiehl´s Stores, solange der Vorrat reicht.

Das Kampagnenvideo mit Matthew McConaughey ist ab sofort online zu sehen und soll fleißig geteilt werden: Mit jedem Share spendet Kiehl's zusätzlich 1 Dollar (bis zu einer Gesamthöhe von 200.000 Dollar) an die Autism Speaks Kampagne. Infos unter: kiehls.at

 

VIDEO: Beim Frauenfußballverein USC Landhaus

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen