< Zur Mobilversion wechseln >

Test: So ist es, sich in den eigenen vier Wänden massieren zu lassen

von

Das Konzept gibt es in anderen Ländern schon länger, jetzt auch bei uns. Mit der Urban Massage App holt man sich die Massage direkt ins Wohnzimmer - aber wie bequem ist das wirklich? Wir haben den Test gemacht.

Shiatsu Urban Massage

GesundheitBirgit Brieber(Wienerin)

Ganz ohne zusätzlichen Zeitaufwand für Fahrtzeiten in den eigenen vier Wänden oder zwischendurch im Büro massiert werden - das wünscht sich doch jeder! Mit der neuen Urban Massage App ist das jetzt ganz einfach möglich. App installieren, Massage wählen und fertig. KLingt gut, ist es das auch? Wir haben's getestet!

So funktioniert's

Die App gibt es kostenlos zum Download für Apple und Android und ist innerhalb weniger Sekunden installiert. Nachdem man ein paar persönliche Daten (Name, Adresse - privat und Büro wenn gewünscht) zu seinem Konto hinzugefügt hat, kann man auch schon aus sechs verschiedenen Massageangeboten wählen: "Urban Classic", "Deep Tissue", "Shiatsu", "Schwangerschaftsmassage", "Entspannung" und "Energiespendend". Die App zeigt automatisch alle am ausgewählten Tag verfügbaren Masseure und Masseurinnen an, gibt Hintergrundinfos zu den Personen und welche Massagen sie anbieten. Bei der Massagedauer kann man 60, 90 oder 120 Minuten wählen. Die Buchung ist  übersichtlich und unkompliziert, gezahlt wird bequem über Pay Pal. Ich entscheide mich für Shiatsu mit Monika N.

Wienerin Urban Massage

Der Test

Glücklicherweise bekommt man schon direkt nach der Buchung eine Infomail, in der drinnen steht, was benötigt wird. Was ich im Vorhinein nämlich nicht bedacht habe: In einem Massagestudio ist alles bereits vorbereitet, der Raum ist angenehm warm und sauber und die Stimmung ruhig. Zu Hause muss man selbst Handtücher, Decken und Leintücher bereitlegen, einheizen (falls man so wie ich, den ganzen Tag über die Heizung auf kühle 19 Grad runtergedreht hat) und eventuell mit einer Durfkerze für ein bisschen Stimmung sorgen. Auch die Fenster etwas abdunkeln schadet nicht und trägt zur Entspannung bei. Bei der ersten Buchung fühlt es sich außerdem etwas ungewohnt an, jemand Fremden für eine so intime Situation wie eine Massage in die eigene Wohnung zu lassen. Ich ertappe mich auch dabei, wie ich noch schnell persönliche Sachen wegräume und über den Staub am Bücherregal nachdenke, bevor es an der Tür klingelt. Ich lege also eine Decke und ein Leintuch bereit und empfange Masseurin Monika in bequemer Baumwollkleidung. Während sie ihre Shiatsu-Unterlage auf meinem Wohnzimmerboden ausbreitet, versuche ich die To-Dos, die in der eigenen Wohnung unweigerlich präsent sind, aus meinen Gedanken zu verbannen und mich ganz auf die bevorstehende Massage einzulassen.

Obwohl Shiatsu ja eine Druckmassage ist, bei der verschiedene Punkte des Körpers recht intensiv (und teilweise schmerzhaft) bearbeitet werden, gelingt es mir, mich zu entspannen. Schon vor der Massage werde ich nach etwaigen Beschwerden, Schmerzen und Verdauungsproblemen befragt, weil Shiatsu auch eine wunderbare Methode ist, den Körper zu entspannen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Shiatsu kann angeblich sogar bei Regelschmerzen, Stress und Schlafstörungen helfen. Dank Monika vergeht die Stunde wie im Flug und entspannen auf dem eigenen Wohnzimmerboden fällt mir überraschend leicht. Nach der Stunde fühlt sich mein Körper angenehm müde und entspannt an.

Fazit

Urban Massage ist eine tolle Möglichkeit, top ausgebildete MasseurInnen zu einem super Preis schnell und einfach zu buchen. Dank der praktischen App sieht man tagesaktuell, welche MasseurInnen zu welchen Uhrzeiten noch frei sind, man kann sich also auch ganz spontan eine Massage gönnen. Ganz ohne Wegzeiten zu Massagestudios. Das mache ich ab jetzt öfter!

Tipp: Eine Uhrzeit wählen, zu der die Nachbarn in der Wohnung drüber nicht gerade Party feiern oder herumtrampeln, niemand an der Tür klingelt und auch kein Familienmitglied reinplatzt. Dann steht der Entspannung nichts mehr im Weg.

Kosten: 60 Minuten Massage bei Urban Massage kosten 69,- Euro, 90 Minuten 95,- Euro, 120 Minuten 115,- Euro. Infos im App Store oder unter urbanmassage.com

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

1 Kommentare
Gast: massagefan
29.03.2017 19:30

Cooler Artikel!

Muss ich gleich mal ausprobieren! Vorteil ist sicher, dass man gleich liegen bleiben kann und nicht mehr außer Haus muss!