< Zur Mobilversion wechseln >

Studie: Eure Menstruation gleicht sich nicht an die eurer Freundinnen an

von

Eine neue Studie widerlegt den lange verbreiteten Mythos.

GesundheitRed.(Wienerin)

 

"Was, du hast auch deine Tage?" Diesen Satz haben wir alle schon einmal zu einer Freundin, Kollegin oder Mitbewohnerin gesagt. Und dabei geglaubt, dass sich unsere Menstruationszyklen aneinander anpassen. Dem ist aber nicht so, wie jetzt eine neue Studie der Zyklus-App "Clue" herausgefunden hat. 

 

Gemeinsam mit der University of Oxford hat das Team von Clue eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, ob das mit der Synchronisation der Menstruation mit Freundinnen wirklich wahr ist. Das Ergebnis: die Studienteilnehmerinnen haben sich im Laufe der Studie zyklusmäßig sogar voneinander entfernt. 

Bei zusammen lebenden Frauen herrscht der größte Abstand 


Dabei wurden 360 Paare enger Freundinnen, Schwestern, Partnerinnen, Mitbewohnerinnen etc. untersucht. Bei 273 der 360 Paare war der Zyklusbeginn nach der dreimonatigen Studie weiter voneinander entfernt als zuvor. Frauen, die zusammenlebten, hatten sogar auseinanderlaufende Zyklen. 

 

Freundschaft: 10 Gründe, warum wir unsere beste Freundin lieben

Alle 11 Bilder anzeigen »

 

Als einen Grund, warum viele denken, sie würden sich bei ihren Zyklen aneinander annähern, sehen die Forscherinnen darin, dass es durchaus kurzfristig der Fall sein kann, wenn Frauen unterschiedlich lange Zyklusphasen haben. Doch über einen längeren Zeitraum hinweg gesehen, konnte diese These nicht wissenschaftlich bestätigt werden. Es wäre auch zu schön, um wahr zu sein. 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen