< Zur Mobilversion wechseln >

Skurril: Arzt holt Globuli aus dem Ohr einer 4-Jährigen

von

Der deutsche Arzt Dr. Christian Lübbers konnte seinen Augen nicht trauen, als er einem Kind zehn Globuli aus dem Ohr holte. Die Eltern wollten eine Mittelohrentzündung behandeln.

GesundheitRed.(Wienerin)

 

Bei manchen Geschichten kann man manchmal einfach nur den Kopf schütteln. So geschehen bei dem deutschen HNO-Arzt Dr. Christian Lübbers, der jüngst mit einem etwas skurrilen Fall von elterlicher Ahnungslosigkeit zu tun hatte.

 

Wie "stern.de" berichtet, hat der Arzt im Gehörgang eines vierjährigen Mädchens zehn Globuli gefunden - und herausgezogen. Teilweise seien die zuckerhaltigen Perlen bereits zersetzt gewesen. Wenn man jedoch den Grund für die Ohr-Globuli hört, kann man wohl nur erstaunt zurückbleiben: die Eltern wollten mit ihrer Aktion eine akute Mittelohrentzündung behandeln. Ein Heilpraktiker habe ihnen die Globuli verschrieben - ihnen jedoch nichts zur Anwendung gesagt. Sie haben also kurzerhand beschlossen, ihr die Kügelchen ins Ohr zu stecken, weil es "ja für's Ohr gedacht" war. Die 4-Jährige befindet sich derzeit schon auf dem Weg der Besserung. 

"Homöopathie wirkt: Dummheit potenziert sich" 


Der Vorfall wurde bekannt, weil der behandelnde HNO-Arzt einen Tweet zu dem Vorfall verfasste:

 

 

Daraufhin brach ein Shitstorm los - der sich auch generell gegen homöopathische Methoden wendet. "Das grenzt an Körperverletzung", schreibt eine Userin. 

 

In Österreich greifen 50 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren zumindest einmal im Jahr zu homöopathischen Mitteln. Bis heute fehlt allerdings der wissenschaftliche Nachweis für deren Wirksamkeit. Deshalb hat die US-Wettbewerbsbehörde FTC (Federal Trade Commission) kürzlich strengere Richtlinien eingeführt, wie "derStandard.at" berichtet. Auf rezeptfreien Homöopathika müssen künftige Hinweise zu deren Wirkungslosigkeit vermerkt werden. 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen