< Zur Mobilversion wechseln >

Mutig: 12 Promis, die offen über ihre psychische Krankheit redeten & anderen Mut machen

(c) Getty Images (Emma McIntyre)

Emma Stone, Angststörung:

"Mein Gehirn hat immer 30 Schritte vorausgedacht und sich ein Worst-Case-Szenario ausgemalt. Als ich sieben Jahre alt war, war ich überzeugt davon, dass das Haus abbrennen würde. Ich konnte es fühlen. Keine Halluzination, nur ein einschnürendes Gefühl in meiner Brust und Atemnot - so als ob die Welt untergehen würde."

"Ich habe ein Buch geschrieben, das ,Ich bin größer als meine Angst' hieß. Das Buch habe ich noch immer. Ich habe darin ein kleines grünes Monster gemalt, das auf meiner Schulter sitzt, mir ins Ohr flüstert und mir Dinge sagt, die nicht wahr sind. Jedes Mal, wenn ich auf dieses kleine grüne Monster hörte, hat es mich zerquetscht. Wenn ich aber meinen Kopf wegdrehte und einfach normal weitermachte - also es reden ließ, aber ihm keine Beachtung schenkte - ist das Monster zusammengeschrumpft und verschwunden."

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen