< Zur Mobilversion wechseln >

Windeln: Das Geburtstabu, über das niemand spricht

von

Gott-sei-Dank haben wir Chrissy Teigen, die uns über solche Dinge informiert: Jap, es gibt postnatale Inkontinenz und Blutungen.

Wendy Williams, Chrissy Teigen And Nate Diaz On ´Extra´

GesundheitRed. (Wienerin)

Das amerikanische Model Chrissy Teigen ist dafür bekannt, über viele Dinge schonungslos auf Social Media zu sprechen, die für viele Menschen ein Tabu darstellen. Mit dieser charmant-ehrlichen Art wurde sie berühmt, und erleichtert uns in weiterer Folge auch die Aussprache viele Gesprächsthemen.

So war es zum Beispiel auch mit diesem Thema: postnatale Inkontinenz und Blutung! Chrissy Teigen zumindest hat niemand davon erzählt:

Während der Schwangerschaft verändert sich alles mögliche im weiblichen Körper, aber es hört nicht unbedingt nach der Geburt auf: Viele Mütter erleben in den Wochen nach der Geburt starke Blutungen und Wochenfluss. Es kann auch der Schließmuskel etwas geschwächt sein, und mit Blasenproblemen einhergehen - nicht umbedingt Themen, über die man gerne mit der Nachbarin plaudert. Aber diese Themen betreffen viele Frauen.

 

Eine britische Studie mit 1900 Teilnehmerinnen fand heraus, das circa die Hälfte der Frauen an einer Form von postnataler Inkontinenz leiden. "Während der Schwangerschaft ist dreimal so viel Druck auf den Beckenbodenmuskeln, und gemeinsam mit dem Hormon Relaxin wird der Beckenboden dadurch ausgedehnt. Das ist auch bei einem Kaiserschnitt so. Es ist schockierend wie wenig Information Frauen über ihre Beckenbodenmuskulatur haben", sagt Tania Boler, die Gründerin von Elvie, einem Beckenbodentrainingsgerät.

 

Auch Kim Kardashian tweetet 2015 über Windeln, und dass sie keine Ahnung hatte, dass sie nach der Geburt welche brauchen würde.

 

Eine schwache Beckenbodenmuskulatur lässt sich nach der Geburt glücklicherweise gut wieder antrainieren, aber es ist wichtig, dass wir Frauen den Raum und die Informationen geben, um sich über solche Themen auszutauschen.

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen