< Zur Mobilversion wechseln >

Frühjahrsputz: So bekommen Sie im Frühling schöne Haut

von

Besonders nach der eher ungesunden Ernährung im Winter und der Kälte draußen bzw. Heizkörper-Wärme drinnen, wurde die Haut besonders strapaziert.

GesundheitElisabeth Brandlmaier(Wienerin)

Info

Frühjahrsputz für Körper und Seele

  • - Gesundes Essen und Bewegung machen frühlingsfit: Obst und Gemüse liefern das Anti-Erkältungsvitamin C, Vollkornprodukte bringen viel Vitamin B, mageres Fleisch liefert Eisen und Zink und Milchprodukte sorgen für ausreichend Kalzium.
    Ballaststoffe machen satt, aber nicht dick, bringen die Verdauung in Schwung und reichlich Flüssigkeit unterstützt den Körper auf vielfache Art und Weise.

    - Frühjahrsputz in der Speisekammer. Nebel, Schnee, Kälte und fettiges, üppiges, ungesundes Essen sind im Winter keine Seltenheit. Dennoch ist jedem bewusst, dass der Sommer bald kommt und im Frühling wird daher umgestellt was das Zeug hält. Mehr Sport, gesunde Ernährung und andere Kleidung stehen nun am Tagesprogramm.
    Der Frühlingsanfang ist also ein guter Start, allerdings sollten Sie Ihre Ernährung langfristig auf gesunde, ausgewogene Kost umstellen.

    Und das ein oder andere Stückchen Schokolade, sollte in keiner Jahreszeit fehlen.

Schon kleine Unreinheiten sollte man ernst nehmen. Je früher man mit einer Behandlung beginnt, desto bessere Erfolge können erzielt werden.

Mehr zum Thema

Wie entstehen Hautunreinheiten?

Eine gesunde Hautpore scheidet Talg, Schweiß und andere Substanzen der Haut aus und übernimmt so eine überaus wichtige Funktion des Körpers.

Allerdings kann es aufgrund von Stress, Hormonen, ungesunder Ernährung und durch falsche Hautpflege zu Mitessern und unschöner Haut kommen.

Vor allem im Frühling, nach der dunklen, kalt-warmen Winterzeit, sprießen diese Hautbilder in Hülle und Fülle.

 

Was kann man tun?

  • Reinigen Sie zwei Mal täglich das Gesicht, am besten mit einem milden Waschgel.
  • Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, ebenso wie viel Wasser zu trinken, sind ein absolutes Muss für eine schöne, junge Gesichtshaut.
  • Schützen Sie die Haut vor zu viel Kälte, Wärme und Sonnenlicht. Wer im Winter am Berg Skifahren geht, sollte keine Feuchtigkeitscremen verwenden, da diese die Haut einfrieren lässt. Ebenso ist eine Sonnencreme wichtig. Im Frühling sollten Sie ebenfalls auf die richtige Tages-Nachtcreme achten. Sollten Sie nach der Anwendung mehr Unreinheiten merken, ist es ratsam die Creme zu wechseln.
  • Lassen Sie sich von einem Dermatologen ein Rezept für eine individuell auf Ihren Hauttyp abgestimmte Hautcreme geben.
  • Pickel keinesfalls ausdrücken, denn so verschlimmern Sie nur die Unreinheiten.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen