< Zur Mobilversion wechseln >

Leben in Wien: 11 Dinge, die jede Wienerin bei der Hitze schon erlebt hat

von

In der Strandbar Herrmann bist du nie alleine, die U6 wird garantiert ohne Klima stehen bleiben und das Gewitter wird nicht kommen. Versprochen.

U-Bahnstation Josefstädter Strasse

LebenDaniel Kendler(Wienerin)

30 oder 33 Grad - was macht das in Wien noch für einen Unterschied? Freut sich Österreich über den Sommer, glüht Wien schon längst vor sich hin. In einer Stadt, die in ein paar Jahren zwei Millionen Einwohner haben wird, ergeben sich dabei einige Situationen, die wohl jeder Wienerin und jedem Wiener bekannt vorkommen werden. Wir haben hier einige davon zusammengefasst. Obwohl wir gleich jetzt festhalten müssen: Wien, wir haben dich natürlich trotzdem lieb. 

 

1) Irgendwer, der das nicht tun sollte, trägt in der Bim ein ärmelloses Shirt, was dazu führt, dass du dich nicht nur auf das baldige Ende deiner Fahrt, sondern auch darauf konzentrieren musst, niemanden zu berühren. 

 

2) Die 6er Bim, die U4 oder die U6 bleiben irgendwo stehen, wo die Sonne voll runterknallt. Bevorzugt sind es jene Garnituren, in deren die Klimaanlage eine eigene Auffassung von "funktionieren" hat. Irgendwer wird dennoch neben dir ein Hot Dog oder Kebap essen - genüsslich. 

 

 

 

3) Du hast irgendwie nie als Einzige die Idee, die Strandbar Herrmann zu besuchen.

 

4) Grundsätzlich gilt ohnehin: Überall, wo du dir einen Spritzer kaufen möchtest, gibt es eine 10-köpfige Schlange. Das gleiche gilt für jene Eissalons, die eben gerade als hip angesehen werden. 

 

 

 

5) Die Mistkübel in Wien sind immer dann richtig voll, wenn es 30 Grad im Schatten hat.

 

6)  Das Gewitter, dass die Hohe Warte (alias ZAMG) für Wien schon seit Tagen ankündigt, schleicht sich zwar an, erreicht dich oder dein offenes Fenster aber nie.

 

 

Frühlingsgefühle: Wo du in Wien am besten schmusen kannst

Alle 7 Bilder anzeigen »

 

7) Im Herbst und Winter verbläst der Wiener Wind zwar dein Rotz, im Sommer bleibt die Luft dafür schön stehen - auch in der Nacht.

 

 

8) Die Stadt ist an heißen Sommertagen so leer, dass du nur darauf wartest, einen Strohballen wie im Wild-West-Film über die Straße fliegen zu sehen.

 

via GIPHY

 

9) Du wirst trotzdem jemanden mit einer schwarzen Softshell-Jacke, einer Daunenweste oder einem Trenchcoat sehen.

 

 

10) Die Aggressivität der Autofahrer - speziell am Gürtel - lässt sich in einer Formel abbilden. Steigende Grad + Verkehrsaufkommen = doppelte Hup- und Schimpfanzahl.

 

 

11) Die Tagespresse wird dir mindestens einen Artikel unter die Nase reiben, der sich mit der Sauna U6 oder einem schwitzenden Bürgermeister Häupl beschäftigt - du wirst auf Gefällt mir drücken, während dir der Schweiß von der Nasenspitze aus auf dein Display tropft.

 

 

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen