< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Warum ich Ü30-Partys in Zukunft meide

Unser Kollege Ljubiša geht einmal im Monat „auf Lepschi“ und schaut sich an, wie vielfältig in Wien gelebt und gefeiert wird. Diesmal war er bei einer Ü30-Party und fand sich dabei in „bedeutungsschwangeren“ Gesprächen wieder.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.