< Zur Mobilversion wechseln >

Einfach weg: Der Traum vom Aussteigen

von

Aussteiger und Auswanderer haben einen Wunsch: ein neues Leben anzufangen. Dass das nicht weniger mutig oder aufregend ist, wenn man es ein bisschen plant, weiß Markus Mairinger. Wir haben ihm die wichtigsten Tipps entlockt.

Der große Trip Wild

LebenUrsula Neubauer(TypischIch)

Markus Mairinger hat seinen Bruder unterstützt, als der vor einiger Zeit nach L. A. auswandern wollte. Und da ist ihm aufgefallen: an hilfreiche Infos zu kommen, ist ganz schön schwierig. Deshalb hat der Oberösterreicher auswandertips.com gegründet – dort gibt’s Ratschläge, Erfahrungsberichte und wertvolle Adressen für alle Aussteig- und Ausbruchwilligen.


Sie sind ständig in Kontakt mit Auswanderern und Aussteigern, was sind aus Ihrer Sicht die häufigsten Gründe für so eine Entscheidung?
Wenn man die Gründe nach der Häufigkeit sortieren würde, wären das 1. die Lebenshaltungskosten, 2. das Klima und 3. die Liebe oder Karrierechancen. Gemeinsam ist allen, die ausbrechen oder auswandern wollen, dass sie woanders ein besseres, unbeschwertes Leben führen möchten und die Vergangenheit hinter sich lassen wollen.


Was braucht es, um diese lebensverändernde Entscheidung zu treffen und das dann wirklich durchzuziehen?
Eine sehr große Portion Mut, sich ins Ungewisse aufzumachen. Der Mensch ist eher bequem und verlässt nur ungern das gemachte Nest. Der Wille zur Veränderung muss schon groß sein, denn: Man könnte ja auch scheitern.


Die wichtigsten Tipps für Auswanderer

Markus Mairinger über gute Vorbereitung für den großen Schritt.

Das Land. Fahren Sie vorher in das Land, in das Sie auswandern wollen – und zwar nicht nur für eine Urlaubs-
woche. Alltag ist etwas anderes.

Die Sprache. Lernen Sie die Sprache, die dort gesprochen wird. Als Tourist kommt man mit Händen und Füßen durch, auf Behörden und Ämtern nicht!

Die Finanzierung. Schaffen Sie sich einen finanziellen Polster, ohne Erspartes ist schnell die komplette Existenz bedroht, wenn nicht alles glatt läuft.

Der Job. Bewerben Sie sich von zu Hause aus für einen Job, das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten dafür. Viele Unternehmen führen Bewerbungsgespräche via Skype.


Was sollte man alles bedenken, wenn man vorhat, auszusteigen bzw. auszuwandern?
Ich glaube, die Leute bereiten sich oft zu wenig vor. Aber wenn man gut plant, kann man viele böse Überraschungen vermeiden, viel Papierkram lässt sich schon zu Hause erledigen. Auswandern oder Aussteigen ist Stress pur, und man braucht viel Anpassungsfähigkeit und Kompromissbereitschaft, um in einem anderen Land, vielleicht in einer anderen Kultur zurechtzukommen.


Glauben Sie, Aussteiger bzw. Auswanderer sind glücklichere Menschen?
Das ist schwierig zu sagen. Ich habe in den Gesprächen mit ihnen immer den Eindruck, es hat sie persönlich auch einen großen Schritt weitergebracht. Durch das Auswandern wird ihnen bewusst, was für ihr Leben wichtig ist und worauf sie verzichten können.


Ihr Bruder ist in den USA richtig sesshaft geworden und eröffnet in L. A. eine Bäckerei und sein zweites Lokal. Haben Sie selbst auch schon daran gedacht, auszuwandern?
Klar, immer wieder. Ich habe aber noch keinen Ort gefunden, an dem es mir besser gefallen würde als hier in Österreich. Statt Palmen und Meer habe ich Seen und Berge. Und alles zurückzulassen – ich weiß nicht, ob ich mich das traue. Aber wer weiß schon, was die Zukunft bringt?     


Top 10 der Auswander-Länder

Wo zieht es Menschen hin, wer steigt auf, wer ab?
Hier die Top-10 der Online-Plattform auswandertips.com.

1. USA. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bleibt das Trend-Land schlechthin.

2. ÖSTERREICH. Neueinstieg! Deutsche & Schweizer suchen ihr Glück bei uns.

3. AUSTRALIEN. Weit weg, richtig cool.

4. KANADA. Weite Wälder, Wildnis und sonst ein Schmelztiegel – das zieht an.

5. NEUSEELAND. Wer weit weg sein will, ist bei den Kiwis gut aufgehoben. Die Einwanderungsgesetze sind allerdings nicht mehr so locker.

6. SPANIEN. Viva! Nicht nur in Auswanderer-Dokus, auch in echt beliebt.

7. SCHWEDEN. Super für Kinder, freundliche Menschen, gute Infrastruktur.

8. ITALIEN. Mausert sich im Ranking nach oben.

9. NORWEGEN. Hat verloren in der Gunst. Politisch brisant.

10. BRASILIEN. War stets interessant, wegen niedriger Preise und hoher Lebensqualität. Stagniert jedoch.

    

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

2 Kommentare
Gast: Oliver Hertlein
23.03.2017 03:35

Vorbereitung

Hallo ein sehr guter Artikel.

Besonders gefallen hat mir das betont wird wie wichtig es ist sich gut vorzubereiten!

Damit kann man sich wirklich sehr viele Sorgen sparen.

Neben der obigen Seite fand ich auch diese
Seite ganz gut für nähere Infos:

www.Auswandern-info.com

Bin letztlich in Paraguay gelandet;)

Auch hier kann ich bestätigen was oben geschrieben wurde:

"Durch das Auswandern wird ihnen bewusst, was für ihr Leben wichtig ist und worauf sie verzichten können."

Wer denkt das sein Wunschland auf einmal so wird wie DE kann gleich wieder gehen.
Entweder man kann auf ein paar Dinge verzichten oder mann kann wieder nach Hause gehen und weiter Meckern.

Danke für den schönen Artikel und eine Gute Zeit.

LG Olli