< Zur Mobilversion wechseln >

Holocaust Mahnmal: The Vienna Projekt

von

75 Jahre Anschluss 1938 - ein neues Gedenkprojekt erinnert ab 23. Oktober für rund sechs Monate an die Opfer des Nationalsozialismus.

Holocaust Mahnmal Vienna Projekt

LebenRed.(TypischIch)

Info

The Vienna Project

  • Als neues Holocaust-Gedenkprojekt mit Schwerpunkt auf sozialem Handeln ist The Vienna Project das erste öffentliche Mahnmal in Österreich, das die verschiedenen Gruppen von Opfern des Nationalsozialismus in einem differenzierten Format darstellt und gleichzeitig der verfolgten Opfer und Regimegegner, die in den Jahren1938 bis 1945 ermordet wurden, namentlich gedenkt.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Karen Frostig, Künstlerin, Autorin, Professorin und Eneklin österreichischer Holocaust-Opfer. The Vienna Project ist das erste öffentliche Mahnmal, das die verschiedenen Gruppen von Opfern des Nationalsozialismus in einem differenzierten Format darstellt und ihrer gedenkt. Diese Gruppen umfassen Juden, Roma und Sinti, Opfer der NS-„Euthanasie", Homosexuelle, politisch Verfolgte und Dissidenten, Slowenische Partisanen und Zeugen Jehovas. Umgesetzt wird dies mit den unterschiedlichsten Kunstdisziplinen wie Video, neuen Technologien, Typografie, Webdesign, Straßentheater, Tonkunst, Geschichte und Archivforschung.

 

Was passiert, wenn wir vergessen uns zu erinnern?

 

Geschichte soll dabei auf neue Art vermittelt und auf den Straßen Wiens sichtbar und lebendig werden.

 

Daniel Niemand Holocaust Mahnmal Vienna Projekt

Daniel Niemand Holocaust Mahnmal Vienna Projekt

 

Dazu wurden drei Schwerpunkte gesetzt:

  • Eröffnungsfeierlichkeiten am 23. Oktober 2013 einschließlich eines "Parcours des Erinnerns", mit Projektionen, Objekten und performativen Interventionen rund um den Donaukanal,

 

  • in weiterer Folge Installationen auf Gehwegen an 38 Orten in der ganzen Stadt, an denen kriminelle Handlungen gegen Bürger verübt wurden, und


  • schließlich die Abschlussveranstaltung im Mai 2014, bei der die Namen von mehr als 90.000 österreichischen Opfern und Regimegegnern auf die Fassade des Flakturms im Augarten projiziert werden.

 

The Vienna Project
Eröffnung:
23.Oktober 2013
Odeon Theater, Taborstraße 10, 1020 Wien

Einlass: 18 Uhr / Eröffnung: 19 Uhr /

Programm:
Vorstellung des Projektes, Ensemble der Wiener Philharmoniker, Lesung Robert Schindel, Performance Sandra Selimovic,

ab 20:30 Uhr Parcours des Erinnerns vom Odeon zum Donaukanal, unter der Leitung von Elisabeth Wildling, in Zusammenarbeit mit Niki Passath, mit Arbeiten von Studierenden der Transmedialen Kunst_Brigitte Kowanz, Universität für angewandte Kunst Wien.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen