< Zur Mobilversion wechseln >

Live-Übergriff: Philippinischer Präsident zwingt Frau, ihn öffentlich zu küssen

von

Der Philippinische Präsident Rodrigo Duterte ist nicht unbedingt für subtilen Sexismus bekannt.

Jetztred.(Wienerin)

"Präsident Duterte ruft Soldaten zu sexueller Gewalt gegen Frauen auf" - mit dieser Aussage sorgte der philippinische Präsident Rodrigo Duterte erst kürzlich für weltweites Entsetzen. 

Duterte ist nämlich immer wieder mit frauenfeindlichen Sagern in den Schlagzeilen. So auch Anfang Juni, als er im Live-Fernsehen eine Frau zwang, ihn vor Publikum zu küssen. 

 

Bei einem Auftritt am Rande eines Staatsbesuchs in Südkorea holte er zwei Frauen auf die Bühne, um ihnen ein Buch zu überreichen. Doch dabei konnte es Duterte offenbar nicht belassen: Als Bedingung für die Buchübergabe nannte Duterte einen Kuss. "Der Preis ist ein Kuss. Bist Du zu einem Kuss bereit?" Eine der Frauen gab ihm daraufhin einen Kuss auf die Wange. Die zweite fragte er: "Bist Du Single? Du bist nicht getrennt? Aber kannst Du ihm sagen, dass dies nur ein Witz ist?"

 

 

Er streckte ihr seinen Mund entgegen, sie zögerte und küsste ihn dann kurz auf den Mund. Im Publikum selbst sorgte das für Belustigung, doch in seiner Heimat wird Duterte für sein sexistisches Verhalten vermehrt kritisiert. Der philippinische Oppositionspolitiker Gary Alejano etwa sagte: "Einen echten Mann erkennt man nicht daran, wie er Frauen missbraucht, sondern wie er sie in ihren Rechten und als Person respektiert."

 

"Man muss nicht zur Unterhaltung eine Frau küssen"

 

Duterte verteidigte sich und meinte, es sei nur eine "Spielerei" gewesen. Doch die philippinische Frauenrechtsaktivistin Joms Salvador stellte prompt klar: "Man muss nicht zur Unterhaltung eine Frau küssen. Allein die Tatsache, dass man das für unterhaltend hält, sagt etwas über sein Frauenbild aus. Dass man Autorität über einen anderen Menschen, besonders bei einer Frau, zur Unterhaltung nutzen darf. Das ist krank."

 

Der Goldene Penis: Die 10 Sexisten-Sager des Jahres 2017

Alle 12 Bilder anzeigen »
 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen