< Zur Mobilversion wechseln >

Öffi-Kolumne: Wenn man in den Öffis Gespräche mithört

von

Die wienerin.at startet eine neue Serie: die "Öffi-Gespräche" und hört in Bus, U-Bahn und Bim ganz genau hin. Heute in den Hauptrollen: ein Mansplainer und seine genervte Kollegin

Jetztred.(Wienerin)

Jede von uns kennt es: man sitzt ganz unschuldig in der Bim oder im Bus, und nimmt plötzlich unbeabsichtigt an kuriosen, witzigen oder ziemlich intimen Gesprächen teil - weil man schließlich zuhören muss. Die wienerin.at sammelt ab sofort genau diese "Öffi-Gespräche", die den RedakteurInnen und den LeserInnen im Alltag begegnen, und veröffentlicht sie in einer wöchentlichen Kolumne. Ab sofort heißt es also beim Öffi-Fahren: Notizbuch raus und Ohren spitzen!

Hier geht es zu Folge 1.

 

Öffi-Gespräche, Folge 2: Der Mansplainer und seine genervte Kollegin

 

Eine Beobachtung aus der Straßenbahnlinie 18:

Ein Gespräch zwischen ArbeitskollegInnen. Die Frau sitzt gegenüber vom Mann und sie diskutieren über ein mögliches Investment:

 

Er: "Wir müssen unbedingt investieren – das wird was ganz großes!"

Sie: "Naja, ich bin schon skeptisch. Im Paper hat sich vieles widersprochen. Ned Fisch ned Fleisch."

Er: "Neiiin glaub mir – das ist eine ganz, ganz tolle Sache wirklich!"

Sie reagiert genervt: "Naja aber ich habe die 50 Seiten gelesen und weiß einfach nicht, worauf sie jetzt hinauswollen."

Er: "Diese Idee mit dem Käse ist so super, find ich. Überzeugt mich total! Du wirst sehen, wie super die sind!"

Sie: "Ehm es geht doch um Superfoods?"

Er: "Jaaa genau! Superfoods – das war es. Das müssen wir jetzt machen, dann sind wir die ersten!"

Sie: "Naja Superfoods gibt es ja eh schon zu Hauf."

Er: "Hmm. Echt?"

Sie: "Hast du überhaupt das Paper gelesen???"

Er: "Nö, aber ich hab ein kurzes Gespräch geführt."

(Stille)

Sie: "Hmmpf..."

 

Hast auch du Öffi-Gespräche miterlebt, die du teilen möchtest? Dann erzähl uns hier anonym davon!

(Hinweis: Das Tool Tellonym ermöglicht, dass du uns anonymisiert schreibst, wir bekommen keine Infos zu deiner Person - außer, du möchtest das und schreibst mehr über dich im Textfeld.)

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen