< Zur Mobilversion wechseln >

Kolumne: Ich brauche Hilfe bei der Steuererklärung

von

Im Wahlkampf war die Bildung großes Thema, und die Steuern auch. Mein dringender Appell dazu: Möge die nächste Generation in der Schule "lebensnäher" ausgebildet werden, denn würden mich meine Kinder wegen Steuersachen anrufen, könnte ich nur antworten: "Frag den Opa!"

JetztOlivia Peter(Wienerin)

Gut, eigentlich macht meine Steuerberaterin seit Jahren meine Steuer, aber alleine die Belege zu sammeln, die Fahrtkosten aufzuschreiben, zu überlegen, was ich von der Steuer absetzen kann und was nicht, löst in mir einen unglaublichen Widerwillen aus. Einen Zorn. Gegen mich selbst. Aber auch gegen das System und gegen die Schule. Ich, Frau, Anfang 30, Mittelschicht, emanzipiert, in den meisten Themengebieten halbwegs mit Hirn gesegnet, schaffe es einfach nicht, selbstständig meine Steuererklärung abzugeben. Korrigiere: Vermutlich würde ich es sogar schaffen. Aber ich kann dafür einfach keine Motivation aufbringen. Falls noch niemand das Buch Wie Sie Ihren inneren Steuer-Schweinehund besiegen geschrieben hat -ich würd's schreiben. Und kaufen.

 

So, wer ist schuld an meiner Unfähigkeit? Die Schule. Sorry, guys, aber das ist nun mal so. Ich habe gelernt, Tangenten zu berechnen, wüsste, ob mein Freund bei Liebesgedichten das jambische oder trochäische Versmaß favorisiert - wenn er denn welche schriebe -, aber was das wahre Leben betrifft, bin ich völlig blank. Ich weiß noch, dass ich im ersten Jahr meiner selbstständigen Tätigkeit an Jobs angenommen habe, was ging. War unglaublich stolz, wie viele Aufträge reinkommen, und wie viel Geld. Bis mich eine Kollegin mit Worten wie "Verdienstgrenze", "Gewerbe anmelden", "Steuer nachzahlen" und "Sozialversicherungsbeitrag" zu Tode erschreckt hat.

 

Hätte ich in der Schule nicht so viel Zeit mit Tangenten, Jamben oder sonstigem Schwachsinn verbracht, wäre ich jetzt vielleicht fürs Leben gerüstet.
Olivia Peter

 

Mein Lösungsansatz: die Eltern anrufen. Korrigiere erneut: den Vater. Ich habe mich in Sachen Finanzen, Versicherungen, Steuern schlichtweg nicht zuständig gefühlt. Noch heute schließt mein Vater für mich irgendwelche Zusatzversicherungen ab, ruft mich dann an und teilt mir mit, ich möge doch bitte soundso viel überweisen, weil ich wäre bei ihm oder meiner Mutter mitversichert und das sei dann viel billiger. Ob das stimmt? Ich weiß es nicht. Aber ich weigere mich, mich darum zu kümmern. Meine Eltern haben mir diese unangenehmen Dinge 18 Jahre lang abgenommen, es würde ihnen doch etwas fehlen, könnten sie das nicht mehr, oder? Besonders emanzipiert ist das nicht. Besonders erwachsen auch nicht. Das weiß ich schon. Deshalb rege ich mich ja auf. Denn hätte ich in der Schule nicht so viel Zeit mit Tangenten, Jamben oder sonstigem Schwachsinn verbracht, wäre ich jetzt vielleicht fürs Leben gerüstet und fähig, meine Steuerunterlagen selbst auszufüllen.

 

Als mir mein Vater erklärt hat, es sei jetzt Zeit für mich, diese Dinge selbst in die Hand zu nehmen, habe ich das gemacht. Ich habe mir eine Steuerberaterin gesucht und bezahle ihr seitdem horrende Summen dafür, dass ich mich "erwachsen" fühle.

 

Alter: 14 Gründe, warum wir es lieben, älter zu werden

Alle 15 Bilder anzeigen »

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

1 Kommentare
Gast: Manfred O.
11.04.2018 17:46

Ich brauche Hilfe bei der Steuererklärung

Liebe Frau Peter, da geht es Ihnen wie vielen anderen. Ich arbeitet als Bilanzbuchhalter in einer Steuerberatungskanzlei. Auch für uns vom Fach wird die Materie immer schwieriger und komplizierter. Viele Regeln und Ausnahmen und Ausnahmen von den Ausnahmen,...
Seit Österreich dem Binnenmarkt angehört ist das Umsatzsteuergesetz wahnsinnig schwierig geworden, weil auch der EuGH mitbestimmt.
Ist Ihnen bekannt, dass es auch den Berufsstand des Bilanzbuchhalters gibt? Ein Bilanzbuchhalter darf Ihnen vom Gesetz her Ihnen fast alle Dienste anbieten, die auch Steuerberater anbieten. Zu vielleicht auch günstigeren Tarifen. Gehen Sie mal auf "www.rechenstift.at"