< Zur Mobilversion wechseln >

Spendenaktion: Offene Kleiderständer gegen die Kälte sind die einfachste Möglichkeit, um zu helfen

von

Eine Idee aus Großbritannien hat mittlerweile auch schon Wien erobert: So kannst du Winterkleidung ganz einfach spenden.

Jetztred.(Wienerin)

Die Idee kam Anfang 2017 von einer jungen Britin: Fay Sibley ist Rettungssanitäterin und sieht jeden Tag mit eigenen Augen, welche Auswirkungen der kalte Winter auf obdachlose Menschen hat. Ihre simple Lösung: offene Kleiderständer auf der Straße, auf die Menschen Winterkleidung hängen und abholen können. Kostet nix, bringt aber viel. 

Nach dem Motto "Dir ist kalt? Nimm etwas! Du willst helfen? Lass etwas da!" gibt es jetzt auch in Wien offene Kleiderstangen, bei denen Menschen Kleidung hängen lassen oder mitnehmen können. Die "Gruft" und "Magdas Hotel" haben auf der Mariahilfer Straße 77 eine offene Kleiderstange platziert. 

Die ersten Sachspenden! 😍 #dieschönstewinteraktion Wo: MaHü77!

Ein Beitrag geteilt von Caritas Wien (@caritaswien) am

Hier können noch bis 28. Februar Jacken, warme Hauben, und Pullis abgegeben und mitgenommen werden. Wir finden: die beste Idee des Winters, und auf jeden Fall unterstützenswert. 

 

Erschreckend: 11 Bilder, die zeigen, wie absurd unsere Konsumindustrie ist

Alle 11 Bilder anzeigen »
 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen