< Zur Mobilversion wechseln >

Christkind: Was sich ein 10 Monate altes Baby wirklich zu Weihnachten wünscht

von

Wer noch eine Geschenkidee für das liebste Kleinkind braucht, möge sich hier inspirieren lassen.

Der wahre Wunschzettel eines 10 Monate alten Babys

Jetztred.(Wienerin)

Babys und Kleinkinder sind unmöglich zu beschenken. Wie denn auch? Sie weigern sich standhaft, ihre Wünsche ordnungsgemäß zu artikulieren. Emsige Eltern schreiben also wohldurchdachte Wunschzettel voller pädagogisch wertvoller Notwendigkeiten. Unvernünftige, oder sagen wir Leute mit einem Hang für das Schöne, das eben gleichzeitig auch ein bisserl unnötig sein kann, kaufen darob quietschbuntes Lärmendes. Vernünftige legen lieber Geld auf Konten. "Für später", wie sie zufrieden nickend vergewissern, da habe das Kleinstkind mehr davon. Aber wo bleibt dabei der Wille des Kleinstkindes selbst? Denn verständliche Sprache hin oder her - auch so ein Baby hat Bedürfnisse. Am humoristischen Elternblog The Ugly Volvo findet sich zum Glück der Wunschzettel eines zehn Monate alten Kindes. Zur Inspiration!

 

"Lieber Santa,

ich bin ein zehn Monate altes Baby und ich schreibe dir, weil meine Mutter zwar meinen Wunschzettel verteilt, aber ihre Liste überhaupt nicht die Dinge enthält, die ich wirklich möchte. Ich schei*e auf stapelbare Becher.

Ich weiß, du machst gleich einen Witz über zehn Monate alte Babies und das sie alle sowieso nur Geschenkspapier und Schachteln haben wollen. Touché, Santa, Touché. Natürlich wollen wir sowas. Aber ich habe noch eine Reihe an Dingen, die ich ebenfalls dringend haben will.

Meine Liste findet sich im Anhang. Ich wünsche angenehme Feiertage!

10 Monate altes Baby"

 

Eine vollständige Liste der Dinge, die sich ein 10 Monate altes Kind zu Weihnachten wünscht:

 

1. Dieses Laptop Kabel 

Shutterstock

Ich möchte dieses Laptopkabel mehr als alles andere. Bitte. [...] Ein paar andere Kabel wären auch okay, aber genau diese Kabel, die hinter dem Schreibtisch meiner Mutter sind, hätte ich besonders gern.

 

 

2. Dieses Entertainment Center zum An-die-Wand-Montieren

Shutterstock

Ich habe keine Ahnung, warum meine Mutter nicht will, dass ich damit spiele. Es ist offensichtlich ein Kinderspielzeug. Ich will eines für mein Zimmer.

 

 

3. Hausschlüssel

Shutterstock

Ich hätte gerne ein Set Schlüssel. Zum Essen natürlich. Bitte nur Schlüssel aus Metalll, keine aus Plastik. Ich bin kein Idiot. Ich weiß, dass Plastikschlüssel keine richtigen Schlüssel sind.

 

 

4. Jedermanns Brillen

Shutterstock

Ich ziehe diese Brillen von den Gesichtern von Menschen, die sie sofort wieder aus meinem Griff entwinden. Ich will selbst ein Paar haben. Wiederum zum Essen.

 

 

5. Den Inhalt von diesem Ding

Shutterstock

Ich will, dass der Inhalt dieses Gefäßes auf dem Boden verteilt wird - besonders, wenn es sich um gebrauchte, nasse Wattepads und alte Stückchen Zahnseide handelt. Wenn du mir nur den Inhalt verpacken könntest, wäre das auch in Ordnung.

 

 

6. Eine Hand voll Hundehaar

Shutterstock

Dieses Zeug ist das beste! Ich versuche ständig, es zu sammeln, aber der Hund bewegt sich ständig, was das Sammeln schwierig macht. Am liebsten stecke ich es mir in den Mund, nur um eine Sekunde später draufzukommen, dass ich es nicht im Mund haben will.

 

7. Das Loch im Boden des Vorraums

Shutterstock

Ein existentielles Dilemma! Ich verbringe Stunden damit, dieses Loch anzustarren. Es mit meinen Fingerchen zu streicheln. Ich weiß, dass ich kein Loch haben kann, weil ein Loch nichts ist, was besessen werden kann. Ein Loch ist Abwesenheit. Und doch soll dies ja eine Liste der Dinge sein, die ich will und ich will dieses Loch im Holzboden wie Gandhi Frieden wollte. Wie der Hund mein Gesicht lecken will. Wie meine Mutter will, dass ich ihr nicht ständig die Brille von der Nase ziehe.

 

 

8. Dieses Zeug, das überall in der Wohnung ist

Shutterstock

Ich weiß nicht, was das überhaupt ist. Ich weiß nur, dass ich es halten will, aber sobald ich diese süße, zarte Weichheit in meinen Fingern halte, kommt meine Mutter schreiend angerannt: "HÖR AUF DAS ANZUFASSEN! WIE OFT MUSS ICH EIGENTLICH DEN VERDA***EN VORRAUM SCHEI* STAUBSAUGEN?!?!?"

 

 

9. Das Futter des Hundes

Shutterstock

Sobald ich nah genug dran bin, zieht mich jemand weg. Wenn ich es nicht essen soll, warum steht es am Boden?

 

 

10. Sowas

Shutterstock

Was auch immer man damit macht - es scheint lustig zu sein. Meine Mutter starrt schließlich ständig drauf.

 

 

11. Haarklammern

Shutterstock

Das sind meine Lieblinge! Wenn ich ein Zehn-Cent-Stück für jedes, das ich davon am Boden finde, bekommen würde, würde sich die Anzahl der kleinen Metalldinger, die ich mir in den Mund stecken kann, verdoppeln. Denn rat mal: Ich steh auch total auf Münzen.

 

 

Falls das Baby erst in zehn Monaten kommt: Hier sind ein paar Namen!

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen