< Zur Mobilversion wechseln >

Satire: Maschek lassen Rainer Pariasek erklären, wie sexuelle Belästigung funktioniert

von

"Täter-Opfer-Umkehr", "Mansplaining" und "harmlose Flirts" auf humorvolle Weise (und für jeden verständlich) erklärt.

UEFA EURO2008 Final Draw

Jetztred.(Wienerin)

Die Comedy-Gruppe "Maschek" hat zur aktuellen #metoo-Debatte mit einem Video-Beitrag Stellung genommen und zeigt auf sehr humorvolle Weise, wie einfach sexuelle Belästigung von einem "harmlosen Flirt" zu unterscheiden ist.

 

Für den Beitrag wurden Ausschnitte aus der "Lotterien Sporthilfe-Gala 2017" verwendet, bei der jährlich der Sportler/die Sportlerin des Jahres gekürt werden. Der Gala-Abend wurde in diesem Jahr von den ORF-Moderatoren Rainer Pariasek und Miriam Weichselbraun moderiert. 

Die im Beitrag gezeigten Szenen aus der gestrigen Folge "Willkommen Österreich" nehmen auch auf aktuelle Ereignisse rund um Peter Pilz Bezug. 

 

Über Maschek

Die Kabarett-Gruppe Maschek, bestehend aus den Kabarettisten und Komikern Peter Hörmanseder, Robert Stachel (und Ulrich Salamun) ist wöchentlich in der ORF-Satire-Sendung "Willkommen Österreich" zu sehen. Die Gruppe ist für ihre Live-Synchronisation von vorher zusammen geschnittenem Videomaterial österreichweit bekannt.

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen