< Zur Mobilversion wechseln >

Zivilcourage: So kannst du Menschen helfen, die in der Öffentlichkeit verbal angegriffen werden

von

Oft ist es nicht leicht, sich in Konfliktsituation in der Öffentlichkeit einzumischen. Doch es gibt einen einfachen Weg, trotzdem Zivilcourage zu zeigen.

JetztRed.(Wienerin)

Du sitzt in der U-Bahn und eine Frau mit Kopftuch wird von jemandem rassistisch beschimpft und beleidigt. Alle schauen weg, die Situation ist für alle unangenehm - doch für die betroffene Frau am meisten. Denn sie wird alleine gelassen. Eine Situation, die wir alle aus dem Alltag kennen. 

Aber wie verhält man sich richtig, wenn jemand in der Öffentlichkeit verbal angegriffen wird? Macht es Sinn, den Angreifer/die Angreiferin zu konfrontieren - oder sollte man ihn/sie lieber ignorieren? Das Missy Magazin hat kürzlich die Illustration der Künstlerin Maeril übersetzt veröffentlicht, die es in wenigen Strichen auf den Punkt bringt und einfach erklärt, wie man sich in so einer Situation verhalten kann, um zu deeskalieren

 

 

Hier die Schritte im Überblick: 

1) Fange ein Gespräch an

Gehe zur attackierten Person, setze dich neben sie und sag einfach "Hallo". Versuche dabei ruhig und gelassen zu wirken. Ignoriere den Angreifer/die Angreiferin!

 

2) Wähle ein beliebiges Thema und beginne eine Diskussion 

Rede mit der attackierten Person über ein ganz normales Thema - das Wetter, die Arbeit, mache ein Kompliment über ihre/seine Kleidung etc. 

 

3) Schaffe einen Schutzraum 

Halte Augenkontakt und beachte die angreifende Person nicht. Das Ausbleiben deiner Reaktion wird dazu führen, dass sie sich zurückzieht.  

 

4) Führe das Gespräch fort, bis sich die angreifende Person abwendet und bleibe, solange du gebraucht wirst

Begleite die attackierte Person an einen neutralen Ort, wo sie durchatmen kann. Wenn sie alleine sein will oder gehen möchte, respektiere das natürlich. 

 

Zivilcourage zu zeigen, erfordert Mut und Zeit. Doch diese kleinen solidarischen Handlungen, die wir im Alltag setzen, sind wichtig und müssen weiter getragen werden. 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen